Home Region Sport Magazin In-/Ausland Agenda
Sport Regional
27.04.2021

TSV St.Otmar gewinnt Heimspiel gegen Endingen

Bild: Stefan Risi
Der TSV St. Otmar gewinnt sein Heimspiel in der Quickline Handball League gegen den TV Endingen mit 35:29. In den Playoffs trifft der TSV St.Otmar auf den HSC Suhr Aarau.

Der TSV St.Otmar ging als klarer Favorit in die Partie gegen Tabellenschlusslicht TV Endingen. Da die letzte Partie in der Hauptrunde so oder so nichts mehr an der Rangierung ändern konnte, konnten beide Teams ohne Druck antreten. Der TSV St.Otmar übernahm gleich die Führung und lag nach knapp acht Minuten mit 6:4 in Front. Nach einem 4:0 Lauf der Endinger sahen sich die St.Galler dann aber auf einmal mit 6:8 im Rückstand. Noch einmal konnte sich der TSV St.Otmar die Besserstellung zurückholen, musste diese aber gleich wieder abgeben. Und so musste der Favorit mit einem Rückstand von 17:19 die Seiten wechseln.

Nach der Pause konnte der TV Endingen die Führung gar auf vier Tore ausbauen (20:24). Doch dann besannen sich die Spieler des TSV St.Otmar doch noch aufs Handballspielen. Sie agierten in der Folge in allen Belangen ein wenig konzentrierter und konsequenter. Davon konnte auch Jonas Kindler im Tor der St.Galler profitieren, der am Ende auf eine Quote von 57% gehaltener Bälle kam. Im Angriff war es einmal mehr Andrija Pendic, der nicht nur die Fäden zog, sondern auch 13 Treffer aus ebenso vielen Abschlüssen erzielte. 15 Tore erzielte der TSV St.Otmar in den letzten 17 Spielminuten, nur noch deren fünf der TV Endingen. So setzten sich die favorisierten St.Galler am Ende doch noch relativ klar mit 35:29 durch. In den Playoffs, die anfangs Mai beginnen, trifft der TSV St.Otmar auf den HSC Suhr Aarau.

regiosport.ch