Home Region Sport Magazin In-/Ausland Agenda
Sport Regional
27.04.2021

Waldkirch-St.Gallen mit zwei Rücktritten

Bild: Paul Wellauer
Manuel Büsser und Raphael Schmied haben sich entschieden, den UHC Waldkirch-St.Gallen zu verlassen.

Raphael Schmied hat als 14-Jähriger von den Barracudas Romanshorn zum UHC Waldkirch-St.Gallen gewechselt und hat alle Juniorenstufen auf dem Grossfeld bei WaSa durchlaufen. In der Saison 2016/2017 wurde der Torhüter von Fabian Arvidsson in die erste Mannschaft berufen und bildete zusammen mit Dominic Jud das Torhütergespann der St.Galler. Nach dem Rücktritt von Jud teilte er sich mit Lukas Genhart die Verantwortung über das Gehäuse. In seiner Zeit in der NLA-Mannschaft absolvierte der Amriswiler über 120 NLA-Spiele und stand beim historischen ersten Playoffspiel gegen GC im Athletikzentrum vor 1000 Zuschauern zwischen den Pfosten.

Ein Eigengewächs aus Waldkirch

Neben Raphael Schmied hat sich auch Manuel Büsser zum Rücktritt vom Leistungssport entschieden. Der gebürtige Waldkircher hat sich im Jahr 2000 als Sechsjähriger dem Verein angeschlossen und sämtliche Juniorenstufen durchlaufen. Der physisch starke Verteidiger absolvierte in der Saison 2014/2015 seine ersten Einsätze in der NLA und gehörte von da an zum Stammpersonal der Olmastädter. In seiner letzten Saison absolvierte der Waldkircher unter Armin Brunner auch noch einen Positonswechsel und überzeugte als druckvoller Pressingstürmer. Nach über 160 Spielen und mehr als 40 Skorerpunkten beendet der 26-jährige seine Unihockeykarriere.

«Manuel und Raphael waren über mehrere Jahre wichtige Stützen der Mannschaft. Mit ihrem Einsatz und konstanter Arbeit haben sie wichtige Aufgaben im Team übernommen. Wir danken ihnen herzlichst für ihre geleistete Arbeit und werden ihre positive Art vermissen», meint Roman Brülisauer, sportlicher Leiter von WaSa.

regiosport.ch