Home Region Sport Magazin In-/Ausland Agenda
Wittenbach
13.10.2020
13.10.2020 17:26 Uhr

Wegen Vetternwirtschaft: Untersuchungen laufen

Das neue Schulhaus Sonnenrain (Bild: blick.ch) Bild: PD
Beim Bau des Schulhauses Sonnenrain soll es nicht mit rechten Dingen zu und her gegangen sein. Nun meldet sich der Primarschulrat zu Wort.

«Der Primarschulrat hat mit Befremden die Berichterstattung in den Medien, in welcher einem Mitglied des Rates 'Vetternwirtschaft' vorgeworfen wird, zur Kenntnis genommen. Diese Berichterstattung basiert auf anonymen Anschuldigungen», beginnt das Schreiben des Primarschulrats Wittenbach.

Anonyme Wittenbacher hatten dem «Blick» erzählt, dass beim Bau des Schulhauses Vetterliwirtschaft betrieben worden sei. Konkret: Fünf Firmen, die mit dem Präsidenten der Baukommission, Boris Schedler, für das Schulhaus Sonnenrain in Verbindung stehen, haben Aufträge im Wert von 1,5 Millionen Franken erhalten  stgallen24 berichtete

Man sei sich der Verantwortung bewusst gewesen
«Die Vergaberichtlinien beim Projekt Neubau Schulhaus Sonnenrain sowie der Vergabeprozess wurden eingehalten und sind vollständig dokumentiert. Eine externe Juristin wurde bereits vor den ersten Arbeitsausschreibungen für die korrekte Definition des Vergabeprozesses beigezogen. Ein Architekturbüro mit grosser Erfahrung, welches den damaligen ausgeschriebenen Generalplanerwettbewerb gewonnen hat, war verantwortlich für die saubere Ausschreibung, Offertkontrolle und erstellte den Vergabeantrag zu Händen der Baukommission und des Schulrates», heisst es weiter.

Zusammengefasst hält der Primarschulrat fest, dass er sich der Verantwortung bewusst gewesen sei, diese wahrgenommen habe und die vom Kanton vorgegebenen Vergabekriterien eingehalten worden seien. 

Untersuchungen eingeleitet
Umgehend sei eine Sitzung mit allen Schulräten und zwei Mitgliedern der Geschäftsprüfungskommission der Primarschule einberufen worden. Gemeinsam habe man festgelegt, dass im Sinne von Transparenz und Glaubwürdigkeit die Geschäftsprüfungskommission der Politischen Gemeinde Wittenbach angefragt würde, um eine unabhängige Beurteilung der Sachlage vorzunehmen. «Die Ergebnisse werden umgehend nach Vorliegen dieser Beurteilung der Öffentlichkeit vorgelegt», so der Schulrat.

mik