Home Region Sport Magazin In-/Ausland Agenda
Stadt St.Gallen
13.09.2022

«Tag der Demokratie» auch in der Stadt St.Gallen

Bild: pd
Der internationale «Tag der Demokratie» regt zum Nachdenken über den Zustand der Demokratie an. In St.Gallen finden am Donnerstag, von 14 Uhr bis 21 Uhr, öffentliche Freiluftparlamente in der Marktgasse zu den Themen «Kinderrechte» und «Demokratie mit allen, die hier sind» statt.

Demokratie ist nicht selbstverständlich, sondern das, was wir daraus machen. Eine funktionierende Demokratie bedingt die Mitwirkung der ganzen Bevölkerung. Um über den Zustand der Demokratie nachzudenken und zu diskutieren, finden am Donnerstag, 15. September, von 14 bis 21 Uhr, in der Marktgasse in St.Gallen diverse Aktionen statt.

Das Freiluftparlament «Mobile» bietet einen öffentlichen Diskussionsraum zu den Fragen «Wie (er)leben wir Demokratie im Alltag?», «Wie gestalten wir das Zusammenleben der Kulturen?» und «Wo will ich mitbestimmen und mitgestalten?».

Panels zu Kinderrechten und Menschen ohne Bleiberecht

Um 14.45 Uhr eröffnet Stadträtin Sonja Lüthi das «Freiluftparlament» in der Marktgasse. Kinder und Eltern sind ab 15 Uhr herzlich eingeladen, im Panel «Kinderrechte» mitzumachen und zu diskutieren.

Ab 17 Uhr stehen die Menschen ohne Bleiberecht und Mitsprache beim Thema «Demokratie mit allen, die hier sind», im Zentrum. Im Schlussmanifest um 19 Uhr werden die Anliegen und Resultate aus den Diskussionen zusammengetragen und verkündet.

Unterschiedliche Sichtweisen auf Demokratie können an verschiedenen Kunstaktionen erlebt werden. Eine kleine Festwirtschaft lädt zum Verweilen und zu Begegnungen mit Menschen ein, denen eine lebendige Demokratie ebenfalls ein Anliegen ist.

Stadt zeigt Partizipationsmöglichkeiten

An der Veranstaltung beteiligen sich verschiedene gemeinnützige Organisationen denen Partizipation und gesellschaftlicher Zusammenhalt ein Anliegen ist. Anwesend ist auch die Stadt St.Gallen mit ihrem mobilen Partizipationsstand, wo die neuen städtischen Mitwirkungsmöglichkeiten für die Bevölkerung aufgezeigt werden.

Programm

pez/pd