Home Region Sport Magazin In-/Ausland Agenda
Stadt St.Gallen
22.06.2022

Knapp 30'000 Besucher am «New Orleans meets St.Gallen»

Bild: Facebook
Nach zwei coronabedingten Ausfällen konnte das Festival mit Südstaaten-Feeling «New Orleans meets St.Gallen» endlich wieder stattfinden. Um die 28'000 Besucher haben die sommerliche Stimmung in der St.Galler Altstadt genossen.

Gestern Abend hat nach langer Pause das Festival «New Orleans meets St.Gallen» stattgefunden. Eröffnet wurden die Feierlichkeiten um 17.30 Uhr mit einer Streetparade – dann versank die St.Galler Altstadt zum 33. Mal in eine sommerliche Festivalstimmung mit Südstaaten-Feeling und rhythmischen Klängen von insgesamt neun Bands.

Und trotz zweijähriger Unterbrechung war das Festival gut besucht: Etwa 28'000 Personen konnten zu den Gästen gezählt werden, wie Bruno Bischof, Organisator des Festivals, gegenüber stgallen24 sagt. «In den vergangen Jahren waren es immer etwa 25'000 Besucher – grundsätzlich sind wir also zufrieden. Nach dieser schwierigen Zeit sind wir happy, dass wir das Festival wieder durchführen konnten.»

Auch die Besucher und Musiker seien zufrieden gewesen. «Wir haben viele Komplimente und Zuspruch erhalten – er herrschte eine gute Stimmung», so Bischof. Nicht mal das kurzzeitige schlechte Wetter konnte die Stimmung vermiesen. Man ist kurz unter den Schirmen gestanden und danach ging die Feier weiter.

pez/stgallen24