Home Region Sport Magazin In-/Ausland Agenda
Kanton
19.12.2021

Energieagentur veröffentlicht Zahlen und Fakten

(Symbolbild)
(Symbolbild) Bild: Pixabay
Die Energieagentur St.Gallen hat Fakten und Zahlen rund um das Thema Energie in St.Gallen publiziert. So stieg beispielsweise die solare Stromproduktion um neun Millionen Kilowattstunden.

Egal ob Smartphone, Ampel, Bus oder das Licht Zuhause – ohne Energie kommt heutzutage kaum jemand mehr aus. Daher gewinnt das Thema immer mehr an Bedeutung – gerade die Energiewende wird zunehmend wichtiger. Und hier setzt die Energieagentur St.Gallen an: Sie unterstützt Gemeinden, Regionen und Kanton bei der Erstellung ihrer Energiekonzepte und in der Umsetzung von energetischen Massnahmen.

«Wir bündeln die Kräfte und begleiten engagierte Akteure zur Förderung der Energieeffizienz und des Einsatzes erneuerbarer Energien», schreibt sie auf ihrer Website. Mit ihren neutralen Beratungstätigkeiten erhöht die kantonale Energieagentur die Nachfrage nach neuen Produkten und Dienstleistungen als Beitrag zur Reduktion des Gesamtenergieverbrauchs.

Die Energieagentur St.Gallen veröffentlichte am Donnerstag Fakten und Zahlen rund um das Thema Energie im Kanton:

  • 2021 beanspruchten rund 700 Personen die kostenlose Telefonberatung. Dabei informierten sie sich besonders zu Heizungsersatz, Gebäudeerneuerung, Solarenergie und E-Mobilität.

  • Seit Anfang 2020 haben bereits 1800 Hausbesitzer von der kostenlosen Impulsberatung für den Heizungsersatz profitiert, um ihr Heim künftig erneuerbar zu heizen.

  • Um fossile Heizungen zu ersetzen, wurden seit Januar 2020 ungefähr 2000 neu installierte Wärmepumpen gefördert.

  • Aus dem kantonalen Förderungsprogramm sind in diesem Jahr gesamthaft 31,5 Millionen Franken zugesichert worden.

  • Zusammengerechnet erhöhten alle Photovoltaik-Aktionen von 2018 bis 2021 die solare Stromproduktion um neun Millionen Kilowattstunden. Damit könnte man 630 Millionen Tassen Kaffee kochen.

  • Die provisorisch zugesicherten Flächen für Minergie, Minergie-A, Minergie-P und Minergie-ECO Gebäude betragen dieses Jahr 150'000 Quadratmeter. Minergie ist ein Schweizer Baustandard für neue und modernisierte Gebäude. Die Marke wird von der Wirtschaft, den Kantonen sowie dem Bund gemeinsam getragen und ist vor Missbrauch geschützt.

  • An den vier EnergieTreff SG 2021 nahmen insgesamt mehr als 1200 Personen vor Ort oder im Livestream teil.

  • Über 2000 Interessierte sahen sich die fünf Sessions am diesjährigen virtuellen Energiekongress St.Gallen an.

  • Die Energieagentur St.Gallen schulte mehr als 1700 Fachpersonen zum neuen Energiegesetz und informierte über die Neuerungen.
pez/pd