Home Region Sport Magazin In-/Ausland Agenda
Sport Regional
14.12.2021

Baldegger und Metzger gewinnen Gold im Doppel

Bild: regiosport.ch
An den Badminton Schweizer Juniorenmeisterschaften vom vergangenen Wochenende in Neuenburg wird Timo Baldegger zusammen mit Adina Panza Schweizer Meister im gemischten Doppel U19. Dasselbe gelingt Anic Metzger zusammen mit Gaelle Fux (BC Brig) im Damendoppel U15.

Diese Schweizer Juniorenmeisterschaften bilden jeweils den Abschluss und Höhepunkt des laufenden Badmintonjahres. In den Kategorien U19, U17, U15 und U13 kämpften in je fünf Disziplinen die besten Spielerinnen und Spieler des Landes um die Lorbeeren. Zugelassen für diese Titelkämpfe sind allerdings nur jene 16 stärksten Jugendlichen im Einzel und 12 besten Paare im Doppel, die sich über die nationalen Juniorenturniere des laufenden Jahres dafür qualifiziert hatten. Dazu gehörten insgesamt 14 Spielerinnen und Spieler des BC Trogen-Speicher und der Sportlerschule Appenzellerland.

Gold zum Abschluss der Juniorenzeit

Nach drei Vizemeistertiteln an den letzten Meisterschaften krönte Timo Baldegger seine zu Ende gehende Juniorenzeit mit dem Titel im gemischten Doppel U19. In einem begeisternden Endspiel gewann er zusammen mit Adina Panza letztlich hauchdünn im Entscheidungssatz gegen die Lokalmatadoren Joliat/Brand. Im Herrendoppel U19 waren gleich zwei Einheimische unter den besten vier vertreten. Nebst der Silbermedaille von Baldegger erkämpfte sich Andri Niedermann die bronzene Auszeichnung.

Der Meistertitel von Anic Metzger im Damendoppel war hochverdient. Als stärkste Doppelspielerin dieser Altersklasse gewann sie zusammen mit Gaelle Fux überlegen die Goldmedaille. Leider konnte sie im Mixeddoppel, ihrer Paradedisziplin, nicht antreten, da Zeno Baldegger verletzungsbedingt nicht teilnehmen konnte. Eine bittere Pille, da die beiden bis jetzt sämtliche nationalen Turniere in dieser Disziplin gewonnen hatten.

An ihrer Stelle glänzten dafür ihre Clubkollegen Lian Ubieto und Alissa Rüegg. Sie spielten sich bis ins Halbfinale, wo sie gegen die späteren Sieger nur hauchdünn in der Verlängerung verloren. Metzger holte im Einzel mit dem dritten Rang eine weitere Bronzemedaille. Dasselbe gelang Melia Ubieto im Damendoppel der jüngsten Kategorie U13. Auch hier verhinderte das knappste aller Resultate eine noch bessere Klassierung.

Turnier der knappen Viertelfinal-Niederlagen

Mit etwas mehr Wettkampfglück wären diese Meisterschaften sogar noch erfolgreicher geworden. Insbesondere die Kategorie U17 war geprägt von mehreren hauchdünnen Viertelfinal-Entscheidungen zu Ungunsten des BC Trogen-Speicher und der Sportlerschule. So verpassten Liron Ubieto/Luis Gloor und Leander Züst/Keishin Rimmer im Herrendoppel wie auch Leander Züst/Julia Cecchinato und Vivien Schläpfer/Keishin Rimmer im Mixeddoppel einen Einzug ins Halbfinale nur in Extremis. Kurz zuvor hatten auch Alissa Rüegg/Anastasia Fischer im Doppel U15 den Einzug in die Medaillenplätze verpasst.

Trotzdem reichte es am Ende zu zwei weiteren tollen Bronzemedaillen. Schläpfer im Einzel und Schläpfer/Cecchinato im Doppel standen verdientermassen auf dem Podest und wiederholten somit ihr Topklassierung vom Vorjahr.

Mit zweimal Gold, einmal Silber, sechsmal Bronze und neun weitern Viertelfinal-Klassierungen gehörten der BC Trogen-Speicher und die Sportlerschule Appenzellerland einmal mehr zu den erfolgreichsten Vereinen der Schweiz.

Rangierungen des BC Trogen-Speicher

U19
Mixeddoppel: 1. Timo Baldegger/Adina Panza
Herrendoppel: 2.Timo Baldegger/Adrian Joliat (BC Neuenburg), 3. Andri Niedermann/Lorrain Joliat (BC Lausanne)
Herreneinzel:  5. Timo Baldegger, 5. Andri Niedermann

U17
Dameneinzel: 3. Vivien Schläpfer, 9. Julia Cecchinato
Damendoppel: 3. Vivien Schläpfer/Julia Cecchinato
Herrendoppel: 5. Liron Ubieto/Luis Gloor, 5. Leander Züst/Keishin Rimmer (BC Adliswil)
Herreneinzel: 5. Luis Gloor, 9. Liron Ubieto, 9. Leander Züst
Mixeddoppel: 5. Julia Cecchinato/Leander Züst, 5. Vivien Schläpfer/Keishin Rimmer (BC Adliswil)

U15
Damendoppel: 1. Anic Metzger/Gaelle Fux (BC Brig), 5. Alissa Rüegg/Anastasia Fischer (BC Fribourg), 9. Madita Züst/Théa Grandguillaume (BC Yverdon)
Mixeddoppel: 3. Alissa Rüegg/Lian Ubieto
Dameneinzel: 3. Anic Metzger, 9. Alissa Rüegg
Herreneinzel: 5. Lian Ubieto

U13
Mädchendoppel: 3. Melia Ubieto/Ainara Lara Putri (BC Fislisbach)
Mädcheneinzel: 9. Melia Ubieto

regiosport.ch