Home Region Sport Magazin In-/Ausland Agenda
Sport Regional
01.12.2021

Tomasini verlängert bei Brühl bis 2024

Die 24-jährige Österreicherin Fabienne Tomasini bleibt sicher bis 2024 bei Brühl.
Die 24-jährige Österreicherin Fabienne Tomasini bleibt sicher bis 2024 bei Brühl. Bild: pd
Fabienne Tomasini bleibt beim LC Brühl Handball. Die österreichische Nationalspielerin verlängerte unmittelbar vor dem Beginn der Weltmeisterschaft ihren Vertrag um zwei weitere Jahre. Damit spielt die Linkshänderin bis mindestens 2024 für den Schweizer Rekordmeister im Frauenhandball.

Das Handball-ABC erlernt hatte die 24-jährige Fabienne Tomasini in ihrer österreichischen Heimat, wo sie zunächst für den HC Lustenau gespielt hat und anschliessend auch beim SSV Dornbin Schoren aktiv gewesen ist. Seit der Saison 2018/19 läuft Tomasini für die St.Gallerinnen auf und hat mit den Brühlerinnen 2019 den Schweizer Meistertitel sowie 2019 und 2021 den Supercup gewonnen.

In den drei nationalen Wettbewerben Liga, Cup und Supercup absolvierte die Studentin bislang 72 Partien für Brühl. Im letzten Jahr wurde die rechte Flügelspielerin von einer hartnäckigen Knieverletzung, die sie mehrere Monate ausser Gefecht setzte, zurückgeworfen. Zum Saisonstart der laufenden Saison meldete sich die Vorarlbergerin aber wieder eindrucksvoll als wichtige Stammspielerin zurück. Ihre ansprechenden Leistungen sind auch dem österreichischen Nationaltrainer nicht verborgen geblieben. Tomasini wurde für die in Kürze beginnende Handball WM in Spanien selektioniert.

«Froh Teil der Brühler Handballfamilie zu sein»

Zu ihrer Vertragsverlängerung für zwei weitere Saisons bis Sommer 2024 sagt die Österreicherin: «Ich bin sehr froh, weiter ein Teil der Brühler Handballfamilie zu sein, denn ich fühle mich hier sehr wohl. Ich hoffe, dass ich die Mannschaft gut unterstützen kann, damit wir noch einige Titel mehr gewinnen können.»

Cheftrainer Nicolaj Andersson freut sich, weiter auf die sympathische Österreicherin zählen zu können: «Alle im Verein sind glücklich, dass Fabienne weiter für Brühl auflaufen wird. Sie spielt eine wichtige Rolle in unserem Team und ist auf dem Feld eine absolut verlässliche Spielerin, die Verantwortung übernimmt. Welchen Wert sie hat, zeigt nicht zuletzt auch ihre WM-Nomination, die sie sich zweifelsohne verdient hat.»

Costa Blanca statt Ostschweiz

Während sich ihre Teamkolleginnen im heimischen St.Gallen auf die zweite Saisonphase (ab 8. Januar) vorbereiten, ist Tomasini in dieser Woche mit der österreichischen Nationalmannschaft nach Torrevieja an die Costa Blanca gereist. Dort bestreitet die 24-Jährige vom 2. Dezember an mit ihrer Landesauswahl die WM-Vorrunde. Nach dem Auftakt gegen China messen sich die Österreicherinnen noch mit Argentinien und Gastgeber Spanien. Danach geht es für die Linkshänderin entweder in der Haupt- oder Platzierungsrunde weiter.

Der LC Brühl Handball freut sich, dass Fabienne Tomasini weiter im LCB-Dress auflaufen wird und wünscht seiner Flügelspielerin bei der WM in Spanien viel Erfolg.

pez/pd