Home Region Sport Magazin In-/Ausland Agenda
Sport Regional
15.11.2021

TSV St.Otmar gewinnt beim Aufsteiger

Bild: Stefan Risi
Obwohl sie ohne die drei Verletzten angetreten sind und in der ersten Hälfte noch nicht geführt haben, konnten die Jungs vom TSV St.Otmar mit 34:29 gegen Chênois Genève gewinnen.

Der TSV St.Otmar musste die lange Fahrt nach Genf ohne die verletzten Ariel Pietrasik, Vuk Lakicevic und Frédéric Wüstner antreten. Dafür figurierten im Kader mit Tim Dittert, Jonas Schmid und Gian Tarneller drei junge Nachwuchsspieler, die aber nicht eingesetzt wurden, wohl auch deshalb, weil bis kurz vor Spielschluss noch alles offen war.

Doch der Reihe nach: Der TSV St.Otmar hatte in der ersten Halbzeit zwar mehrheitlich geführt, doch aufgrund der schwachen Chancenauswertung gelang es ihm nicht, entscheidend davonzuziehen. Ganz im Gegenteil: In der 26. Minute musste er die Führung an die Genfer übergeben, die diese bis zur Pause auf drei Treffer ausbauten.

Zu Beginn der zweiten Hälfte änderte sich vorerst nichts. Chênois Genève behauptete den Vorsprung und lag in der 38. Minute mit 21:17 in Führung. Nun aber ging ein Ruck durch die St.Galler. Sie erzielten fünf Treffer in Serie und übernahmen in der 45. Minute die Führung, welche sie auf drei Tore ausbauen konnten. Doch die Genfer liessen sich nicht abschütteln und erzielten in der 53. Minute den Anschlusstreffer zum 26:27. Der TSV St.Otmar bewahrte aber Ruhe und brachte den 34:29-Sieg sicher nach Hause.

Chênois Genève – St.Otmar 29:34 (16:13)
Chênois Sous-Moulin – Sr. Abalo/Maurer.
Strafen: 4-mal 2 Minuten gegen Chênois Genève, 3-mal 2 Minuten gegen St.Otmar.
Chênois Genève: Panchaud (10 Paraden)/Soullier (1 P.); Strelnikov (6), Sonzogni (7), Bouilloux (4), Muresan, Isanchuk (2), Ouedraogo, David, Poret (2), Ghozi (1), Chardon (6/6), Fromaget (1).
St.Otmar: Bringolf (10 P.)/Perazic (0 P.);Hörler (1), Fricker (3), Gwerder (1), Pendic (12/5), Geisser (3), Jurilj (9), Haas (3), Dittert, Kaiser (2), Schmid, Gangl, Maros, Tarneller.
Bemerkungen: St.Otmar ohne Pietrasik, Wüstner und Lakicevic

Tabelle Quickline Handball League

POS TEAM SP. PKT
1 Kadetten Schaffhausen 11 22
2 GC Amicitia Zürich 12 16
3 Pfadi Winterthur 12 15
4 Wacker Thun 12 15
5 HSC Suhr Aarau 12 13
6 BSV Bern 11 12
7 TSV St. Otmar St. Gallen 12 11
8 HC Kriens-Luzern 12 10
9 RTV 1879 Basel 12 4
10 CS Chênois Genève Handball 12 0
regiosport.ch/Barbara Jungclaus