Home Region Sport Magazin In-/Ausland Agenda
Stadt St. Gallen
08.11.2021
08.11.2021 11:48 Uhr

Versammlung gegen neuen Autobahnanschluss

Bild: z.V.g
Die SP der Stadt St.Gallen veranstaltet eine öffentliche Versammlung gegen den geplanten Autobahnanschluss am Güterbahnhof. Stattfinden wird das Ganze am Donnerstag, um 19 Uhr, in der Aula des Schulhauses St.Leonhard.

Bereits Anfang September hat die Partei bekanntgegeben, dass sie gegen den geplanten Autobahnanschluss am Güterbahnhof ist. Nun veranstalten sie auch eine öffentliche Versammlung gegen das Millionen-Projekt, wie sie in den sozialen Medien gepostet haben.

Auf Facebook und Instagram schreiben die Sozialdemokraten, dass mit diesem Anschluss dem motorisierten Individualverkehr der rote Teppich ausgerollt werde. Um die Verkehrs- und Klimawende zu schaffen, brauche es laut ihnen keinen neuen Autobahnanschluss für hunderte Millionen Franken.

Mit dieser Veranstaltung macht die SP der Stadt St.Gallen nun einen ersten Schritt: «In St.Gallen steht der Widerstand gegen den Anschluss Güterbahnhof noch am Anfang. Ziel der Versammlung ist es, über das Strassenbauprojekt zu diskutieren und die Gegnerschaft gegen den Autobahnzubringer zu vernetzen», schreiben die Sozialdemokraten in einer Mitteilung vom 8. November. Die Veranstaltung richtet sich an alle, die sich mit dem geplanten Autobahnzubringer nicht abfinden wollen.

Dabei möchte die SP auch auf andere Schweizer Städte blicken. Als Gastreferenten treten Simone Brunner, Co-Präsidentin SP Stadt Luzern, und Alfred Steinmann, SP Biel, auf. Sie werden den Kampf gegen die Spange Nord in Luzern und den Westast in Biel nachzeichnen. «Nur eine breite Bevölkerungsbewegung kann das unsinnige Strassenbauprojekt stoppen.»

Die Versammlung wird diesen Donnerstag, 11. November, um 19 Uhr, in der Aula des St.Leonhard Schulhauses (Vadianstrasse 49) durchgeführt. Der Eintritt ist nur mit gültigem Covid-Zertifikat gestattet.

pez/stgallen24