Home Region Sport Magazin In-/Ausland Agenda
Stadt St. Gallen
19.10.2021
19.10.2021 10:56 Uhr

Neue Selbsthilfegruppe für Menschen mit Depressionen

Bild: shutterstock.com
Der Austausch mit anderen in der gleichen Situation kann der Aussichtslosigkeit Depressiver entgegenwirken. In St.Gallen ist eine neue Selbsthilfegruppe für Betroffene im Aufbau.

Eine Depression ist eine der häufigsten Krankheiten. Innere Leere, Freudlosigkeit und sozialer Rückzug sind genauso typisch wie die Tatsache, dass Familie, Arbeitgeber und Freundeskreis oft überfordert sind.

Das Gespräch unter Betroffenen tue gut, schreibt Selbsthilfe St.Gallen und Appenzell in einer Mitteilung. «Zu erfahren, dass es anderen genauso geht befreit und zu reden, ohne sich erklären zu müssen, ermutigt.»

Neues auszuprobieren sei einfacher, wenn andere den gleichen Schritt tun. Wenn die Depression einen Ort hat, wo sie im Mittelpunkt sein darf, werde der Alltag entlastet, heisst es weiter. Die Organisatoren rufen auf, sich zu melden, wenn man sich austauschen will. Zeitpunkt und Häufigkeit der Treffen richten sich nach den Wünschen der Interessierten.

Informationstreffen:
Mittwoch, 17. November, 18.30 Uhr
Selbsthilfe St.Gallen und Appenzell, Lämmlisbrunnenstrasse 55, 9000 St.Gallen

Anmeldung und Informationen:
071 222 22 63, selbsthilfe@fzsg.ch oder selbsthilfe-stgallen-appenzell.ch

Selbsthilfe St.Gallen und Appenzell

Selbsthilfegruppen bieten ein wertvolles Netz an zwischenmenschlicher Hilfe. Der Austausch unter Gleichbetroffenen entlastet, denn: Reden hilft!

Wir engagieren uns für die Förderung von Selbsthilfegruppen und setzen uns für die Gestaltung von selbsthilfefreundlichen, partizipativen Rahmenbedingungen ein.

Wir verstehen uns als Drehscheibe zwischen dem professionellen Versorgungssystem und dem Selbsthilfesystem und arbeiten institutions- und problemübergreifend.

pez/pd