Home Region Sport Magazin In-/Ausland Agenda
Sport Regional
14.09.2021

UHC Waldkirch-St.Gallen mit Auftakt-Niederlage

Der UHC Waldkirch-St.Gallen verliert zum Saisonstart auswärts gegen den UHC Uster mit 4:8.
Der UHC Waldkirch-St.Gallen verliert zum Saisonstart auswärts gegen den UHC Uster mit 4:8. Bild: regiosport.ch
UHC Waldkirch-St.Gallen war zwar der Favorit, wurde jedoch seiner Rolle nicht gerecht: Mit 8:4 verloren sie gegen Uster. Das nächste Spiel bestreitet WaSa am 18. September im Tal der Demut gegen Chur Unihockey.

Die Unihockeyclubs Uster und Waldkirch-St.Gallen haben sich in den vergangenen zwei Jahren um die Playoff-Plätze duelliert – WaSa behielt dabei jeweils die Oberhand. Die Favoritenrolle im Auftaktspiel am 11. September in Uster lag daher eher bei den Ostschweizern. Dieser wurden sie allerdings nicht gerecht: Zwar ging WaSa bereits nach gut einer Spielminute durch den finnischen Neuzugang Tuukka Kivioja in Führung, Uster konnte diesen Rückstand aber bis zur ersten Pause wettmachen.

Das Mitteldrittel war mit acht Toren ein Spektakel für die Zuschauer, nicht aber für das Team von Armin Brunner. Bei WaSa passte nicht viel zusammen, so dass Uster bis zur Spielhälfte auf 5:2 davonzog und mit einem 6:4-Vorsprung ins letzte Drittel stieg. In diesem war WaSa gezwungen, mehr Risiko zu nehmen, was sich aber nicht auszahlte. Es gelang den St.Gallern nicht mehr, das Blatt zu wenden, Uster erhöhte zum klaren Schlussresultat von 8:4.

Für WaSa gilt es, die Niederlage möglichst schnell abzuhaken und das Positive mitzunehmen. Hervorzuheben sind zwei Punkte: Tuukka Kivioja feierte seinen Einstand mit zwei Toren, dieser Transfer scheint sich auszuzahlen. Mit Severin Moser (Jahrgang 2000) und Rahul Chiplunkar (1999) trugen sich zwei junge Spieler aus den eigenen Reihen in die Skorerliste ein, die im Stande sind, die durch den Rücktritt von Chris Eschbach entstandene Lücke im Sturm zu schliessen.

Das nächste Spiel bestreitet WaSa bereits am Samstag, 18. September. Zum ersten Heimspiel der Saison empfangen die St.Galler um 18 Uhr Chur Unihockey im Tal der Demut.

UHC Uster – Waldkirch-St. Gallen 8:4 (1:1, 5:3, 2:0)
Buchholz, Uster. 285 Zuschauer. SR Schuler/Sprecher.
Tore: 2. T. Kivioja (M. Schiess) 0:1. 18. M. Prazan 1:1. 21. F. Karlsson (T. Ledergerber) 2:1. 24. M. Klauenbösch (P. Schmuki) 3:1. 26. T. Kivioja (M. Schiess) 3:2. 27. F. Karlsson (M. Prazan) 4:2. 31. M. Klauenbösch (C. Schmid) 5:2. 35. S. Moser (S. Schiess) 5:3. 35. F. Karlsson 6:3. 37. Ra. Chiplunkar (Ro. Chiplunkar) 6:4. 50. F. Karlsson 7:4. 57. M. Prazan (F. Karlsson) 8:4.
Strafen: keine Strafen. 2mal 2 Minuten gegen Waldkirch-St. Gallen.Formularbeginn

Natalie Löhrer/UHC WaSa/regiosport.ch