Home Region Sport Magazin In-/Ausland Agenda
Kultur
19.03.2021

Bedauern über Verlängerung des Lockdowns

Bild: Internet
Der Bundesrat hat heute bekannt gegeben, dass er die per 22. März 2021 in Aussicht gestellte Teilöffnung von Theatern und Konzertsälen nicht umsetzen will.

Der Bundesrat hat am Freitag keine weiteren Lockerungen beschlossen. Zu unstabil sei die aktuelle epidemiologische Lage.

Damit ist die Hoffnung, nach einem zaghaften Saisonstart und einem erneuten mehrmonatigen Lockdown endlich wieder Kultur live anstatt ausschliesslich über Online-Kanäle vermitteln zu dürfen, für den Moment zunichte gemacht. Das Theater und das Sinfonieorchester St.Gallen bedauern diesen Entscheid, da gemäss ihrer Einschätzung unzweifelhaft ist, dass Theater- und Konzertvorstellungen unter den praktizierten Schutzmassnahmen sowohl für das Publikum wie für die Ausführenden ein sehr geringes Ansteckungsrisiko darstellen.

Die neuesten Beschlüsse des Bundesrats bedeuten leider, dass bis auf weiteres keinerlei Theatervorstellungen und Konzerte vor Publikum stattfinden dürfen. Die Proben und Arbeiten in den technischen Abteilungen laufen wie bisher weiter. Über weitere Online- und Streamingprojekte, die Neuterminierung von Produktionen sowie den Fortgang der Spielzeit 2020/2021 werden Konzert und Theater St.Gallen hoffentlich bald orientieren können. Der Bundesrat wird am 14. April über weitere Schritte entscheiden.

mg/pd