Home Region Sport Magazin In-/Ausland Agenda

Acrevis lanciert Fonds für Profi-Anleger

Prof. Dr. Thorsten Hens bringt seine Erfahrung in verhaltensbezogenen Fragen ein. Bild: PD
Mit einem eigenständigen Aktienfonds macht die Acrevis Bank AG ihr Anlagemodell «Acrevis Spektrum» neu auch professionellen Anlegern wie Vorsorgeeinrichtungen, Stiftungen oder Family Offices zugänglich.

Seit seiner Einführung vor knapp sechs Jahren erziele Acrevis Spektrum dank seines innovativen, dreidimensionalen Analyseansatzes eine überdurchschnittliche Performance in der Vermögensverwaltung, teilt die Acrevis mit. Der neue «Acrevis Spektrum Fund Aktien Schweiz» basiert auf diesem Erfolgsrezept und ist professionellen Anlegern vorbehalten.

Die Acrevis Bank AG unterzieht sämtliche getätigten Anlagen innerhalb des Fonds einer dreidimensionalen Analyse: fundamental, verhaltensbezogen und technisch. Mit dieser exklusiven Methodik hebt sich Acrevis Spektrum deutlich von herkömmlichen Modellen ab. Breiter abgestützte Analysen sowie schnelle und gezielte Reaktionen, wo diese vom Markt verlangt werden, sind möglich.

Seit Einführung des Spektrum-Anlagemodells performt die Vermögensverwaltung Aktien Schweiz konsequent über dem Benchmark – ein Erfolgsausweis, welcher die Wirksamkeit von Acrevis Spektrum bestätigt und woran neu auch professionelle Anleger partizipieren können.

Verantwortlich für die strategische Allokation innerhalb der Acrevis-Anlagewelt, die auch Acrevis Spektrum beinhaltet, ist das Anlagekomitee, bestehend aus Anlagespezialisten der Acrevis und partnerschaftlichen Mitgliedern. Dazu gehören die beiden Finanzexperten Prof. Dr. Thorsten Hens und Alfons Cortés. Während Hens in verhaltensbezogenen Fragestellungen seine Erfahrung einbringt, berät Cortés zu technischen Analysen und das Acrevis Research & Advisory zur fundamentalen Dimension.

Die drei Acrevis-Spektrum-Dimensionen setzen sich gleichgewichtet zur Strategie zusammen. Das Investment Center der Acrevis Bank kümmert sich schliesslich anhand der Titelselektion um die Umsetzung dieser Strategie.

PD/stz.