Home Region Sport Magazin In-/Ausland Agenda
Häggenschwil
11.02.2021
12.02.2021 10:48 Uhr

Gemeinde verfügt über solides Finanzpolster

Bild: zVg
Die Jahresrechnung in Häggenschwil schliesst mit einem erfreulichen Ertragsüberschuss von 11'898.22 Franken ab.

Das Ergebnis 2020 darf sich sehen lassen. Die Rechnung schliesst mit einem erfreulichen Ertragsüberschuss von Fr. 11'898.22 ab. Im Budget 2020 wurde mit einem Reservebezug von Fr. 265'000.– gerechnet. Die Besserstellung beträgt damit insgesamt Fr. 276'898.22.

An der Urnenabstimmung vom 11. April 2021 wird beantragt, den Vorschlag von Fr. 11'898.22 der Ausgleichsreserve zuzuweisen. Die Ausgleichsreserve beträgt damit neu Fr. 3'263'801.31. Die kumulierten Ergebnisse der Vorjahre (bisher Eigenkapital) bleiben bei Fr. 2'265'722.71. Gesamthaft sind damit die Reserven auf total 5.53 Mio. Franken gestiegen. Die Gemeinde Häggenschwil verfügt damit für die Zukunft über ein sehr solides Finanzpolster.

Zum guten Ergebnis haben folgende Faktoren beigetragen:

 weniger Aufwand für die Bildung von rund Fr. 126'000.–, speziell bei den Schulgeldern.
 weniger Aufwand für die Kultur, Sport und Freizeit von rund Fr. 74'300.-, aufgrund Ruine Ramschwag.
 weniger Aufwand für Soziale Wohlfahrt von rund Fr. 68'000.–, speziell im Bereich der Sozialhilfe/Asylwesen.
 weniger Aufwand für Umwelt, Raumordnung von Fr. 40'600.–, weil die Machbarkeitsstudie für den Neubau der Sporthalle noch nicht abgeschlossen ist.
 weniger Aufwand im Bereich Volkswirtschaft von Fr. 23'900.-.
 Mehrertrag im Bereich Finanzen und Steuern von rund Fr. 77'000.-, aufgrund höherer Steuereinnahmen aus den Nebensteuern.

mg/pd