Home Region Sport Magazin In-/Ausland Agenda
Häggenschwil
07.01.2021

Raffael Gemperle übernimmt

Rechts: Hans-Peter Eisenring, Links: Raffael Gemperle Bild: zVg
Der neue Gemeindepräsident von Häggenschwil, Raffael Gemperle, hatte am Montag seinen ersten Arbeitstag im neuen Amt und meldet sich bei der Bevölkerung zu Wort.

«Am 04. Januar bin ich als neuer Gemeindepräsident von Häggenschwil gestartet. Ich habe mich extrem auf diesen Tag gefreut und bin voller Tatendrang. Gerne bin ich für Sie da! Wenn Sie ein Anliegen haben, kommen Sie ganz einfach auf mich zu. Ich bin überzeugt, dass das neue Jahr wiederum viel Positives bringen wird. Machen wir trotz der Corona-Pandemie das Beste daraus und unterstützen uns gegenseitig in dieser nicht ganz einfachen Zeit.

Für die Gemeinde gibt es wieder einige Herausforderungen, die es gilt anzupacken. Dazu gehört die Sanierung der Ruine Ramschwag, welche finanziell gesichert ist. Weitere wichtige Themen sind die Gründung einer Genossenschaft für die Arealüberbauung Pfaffengut, die Machbarkeitsstudie für eine neue Sporthalle oder der zusätzliche Raumbedarf für die Schule. Auch die Arbeiten für die Gesamtrevision der Zonenplanung müssen weitergeführt werden.

Finanziell geht es uns gut. Wir dürfen gegenüber dem Budget mit einer deutlichen Besserstellung rechnen. In Hinblick auf mögliche grössere Investitionen und die unbekannten Auswirkungen der Corona-Krise soll der Steuerfuss für das Jahr 2021 aber auf 119 % belassen werden.

Ich danke Ihnen, wenn Sie sich auch in diesem Jahr für unsere Gemeinde einsetzen und mithelfen, unsere attraktive Gemeinde weiter vorwärts zu bringen», sagt der neue Gemeinderat in «Häggenschwil aktuell»

mg/pd