Home Gemeinden Sport Magazin In-/Ausland Agenda
Kultur
25.11.2020
24.11.2020 18:19 Uhr

Corona-Fall bei Finalisten von «bandXost»

Die letzten Qualifikationen des «bandXOst» haben stattgefunden - nun stehen die Finalisten fest.
Die acht besten Acts des diesjährigen «bandXost» messen sich diesen Samstag am Finale in der Grabenhalle in St. Gallen. Nun gab aber einen Coronafall bei einer Finalband.

UPDATE: Die Finalband MIRKWOOD SPIDERS muss wegen eines Coronafalls in der Band und der damit verbundenen angeordneten Isolation/Quarantäne aller Mitglieder leider aufi hren Finalplatz verzichten. Die jungen Musikersind bereits fix im «bandXost»-Finale 2021.FATE OFFAITH– derAct, der als ursprünglich unglücklicher neunter Platz aus den Qualis herausging – erbt den nun freigewordenen Slot am diesjährigen Finale und somit auch die Chance auf den Contestsieg 2020.

Am kommenden Samstag stehen sich die acht Finalisten in der Grabenhalle in St.Gallen gegenüber und spielen um attraktive Förderpreise im Gesamtwert von 14'000 Franken. Es locken Auftritte am Clanx Festival in Appenzell, Out in the Gurin in Sargans, Openair Malans, Weihern Openair St.Gallen und neu auch am Openair Safiental sowie weitere Konzertvermittlung, Studiozeit, wertvolles Coaching, Digitalvertrieb und Medienauftritte.

Die Jury

Doch schon alleine die Teilnahme am Finale ist Motivation genug für die Acts. Denn auch wenn die Musiker vor Ort coronabedingt «nur» vor wenigen Augen und Ohren spielen, sind wir sicher: Vor dem Stream werden ihnen dafür umso mehr Leute lauschen und zusehen.

Booker, Label- und Promoagenturen sowie Veranstalter und Festivalpartner dürfen auch in diesem Jahr persönlich am Finale dabei sein. So auch ihr Medienleute. Bitte lasst mich ASAP wissen, wenn ihr euch noch einen der letzten begehrten Plätze in der Grabenhalle sichern wollt.

Die Juroren kommen auch in diesem Jahr aus der gesamten (Ost-)Schweizer Musikszene. Die Booker, Tontechniker, Studioproduzenten, Manager, Musikjournalisten und professionellen Musiker unserer Kernjury entscheiden am Samstag Abend, wer zum Sieger des «bandXost» 2020 gekürt wird. Das Team, das bereits die Finalisten auserkoren hat, wird am Finale zusätzlich von namhaften Gastjuroren unterstützt – auch wenn diese in der «Corona Special Edition» nicht (oder nur teilweise) vor Ort sondern vor dem Stream mit dabei sind. Mit am Start sind dieses Jahr etwa Marius Bear («bandXost» Gewinner 2015, SRF Best Talent), Hana Gadze (punktCH SRF3), Philippe Laffer (Produzent), Velvet Two Stripes (erfolgreiche Musiker), Christoph Kammermann (Mitgründer Coldkings GmbH und Head of A&R bei SONY Entertainment) und Larissa Loosli (PR Managerin Phonag Records). Bis zum Finale gesellen sich bestimmt noch weitere grosse Namen der Szene dazu.

Mehr dazu gibt’s auf www.bandxost.ch/#Team. Kontaktangaben auf Anfrage.

Die Förderung und Vermittlung beginnt bereits vor dem Finale

Am vergangenen Samstag fand sowohl für die acht Finalisten wie auch für alle weiteren Acts, die am «bandXost» 2020 teilnahmen, ganz coronakonform ein Online-Technik-Workshop mit Tontechniker Reto Knaus (Tonzelle) statt.

Am Finaltag lädt die versammelte Jury jeden Finalisten zu einem kleinen Gespräch ein. Ziel dieses ist es herauszufinden, wie man die einzelnen Bands und Acts am besten fördern kann.

Durch die Booker, Labelvertreter und Veranstalter aus der ganzen (Ost-)Schweiz, die das Finale in persona oder vor dem Stream verfolgen werden, schaffen es hoffentlich viele unserer Finalisten (auch wenn sie nicht die Top 3 erreichen) für Konzerte und Festivals im nächsten Jahr gebucht zu werden.

Zusätzlich werden die professionellen Livestreamaufnahmen den Acts nach dem Finale zur Verfügung gestellt, sodass sie diese für Demozwecke nutzen können. Auch unsere zwei Fotografen sorgen für genügend Fotomaterial für Homepage, Social Media und zukünftige Werbeflyer.

Diese 8 Newcomer-Bands werden am Finale des «bandXost» 2020 zu hören sein:

(1.) Mirkwood Spiders heisst die vierköpfige Rockgruppe aus Sargans, Maienfeld und Fideris, welche die Jury an der Qualifikationsrunde im Loucy in Chur von ihrer Energie und ihrem Können überzeugte. Diese Truppe wird am Finale so richtig schön einheizen.

(2.) Shania Brogna aus Niederuzwil hat uns mit ihren intimen Songs und ihrer einzigartigen Stimme an der Buchser Qualifikation im Krempel so richtig berührt. Wir sind sicher: An diese Stimme wird man sich noch lange nach dem Finale erinnern!

(3.) Für die ganz lauten Töne am Finale werden Honor sorgen. Die vier Jungs aus Romanshorn, Flawil und Bronschhofen konnten ebenfalls in Buchs von sich überzeugen. Am Finale werden sie – wie bereits an der Quali – Thrash Metal vom Feinsten liefern.

(4.) No more honey aus Chur, Fürstenau, Tomils und Scharans haben bereits zum dritten Mal bei «bandXost» teilgenommen und eine Entwicklung sondergleichen auf das Parkett gelegt, welche von der Jury mit dem Einzug ins diesjährige Finale belohnt wird. Mit ihrem Nu-Metal werden sie die Grabenhalle zum Kochen bringen.

(5.) Auch der in St.Gallen wohnhafte Rapture boy (plus DJ) hat sich fürs Finale qualifiziert. Mit krassen Beats und Rhymes konnte der aus Südafrika stammende Rapper die Jury restlos von sich überzeugen.

(6.) So auch die Clique 713 aus Domat/Ems und Thusis. Ein Hip-Hop-Duo plus DJ, das mit seiner Energie und seinen Texten überzeugt und so verdient den Einzug ins Finale geschafft hat.

(7.) Aus Appenzell Ausserrhoden wird Sort of sad aus Herisau und Gais am Finale begrüssen. Die drei Musiker haben mit ihrem Electro-Pop an der Quali im GIZ Hölzli mehr als überzeugt. Am Finale werden sie dies genauso meistern.

(8.) Die Metalband Corpus Delicti aus Berg, Mauren, Amriswil und Weinfelden komplettiert das Final-Lineup. Auch sie konnte die Jury mit ihrer scheinbar endlosen Energie in ihren Bann ziehen.

Musikalisch werden uns am Finale auch die letztjährigen «bandXost»-Sieger Mischgewerbe unterstützen. Sie werden die Minuten nach der letzten Band bis zur Entscheidung musikalisch überbrücken.

Die Preise können auf stgallen24.ch nachgelesen werden.

Einladung zum Finale

Seid dabei, wenn die neue Perle aus der Ostschweiz und dem Fürstentum Liechtenstein erkoren wird! Ein Abend voller Emotionen und Herzblut – von allen Seiten – versprochen.

Wann? Samstag, 28. November (Türöffnung 17:00 Uhr – Showbeginn 18:00 Uhr)
Wo? Grabenhalle St.Gallen

Mit dieser Mail können sie auf die Gästeliste gesetzt werden: nadine.schwizer@bandxost.ch 

Alternativ können sie natürlich auch gerne den professionellen Livestream, der ab 17:50 Uhr das Geschehen in der Halle überträgt unter www.bandxost.ch verfolgen.

mg/pd