Home Gemeinden Sport Magazin In-/Ausland Agenda
Sport Regional
19.11.2020
19.11.2020 13:43 Uhr

Wechselt FCSG-Talent zu Gladbach?

Die Gerüchteküche brodelt mal wieder: Der deutsche Bundesligist und Champions League Teilnehmer Borussia Mönchengladbach soll ein Auge auf den FCSG-Spieler Leonidas Stergiou geworfen haben.

Sommer, Embolo, Elvedi, Lang und Zakaria: Die Liste der Schweizer Spieler beim Bundesligisten Borussia Mönchengladbach ist lang und könnte noch länger werden. Gerüchten zufolge sollen die Fohlen Interesse an Leonidas Stergiou haben. Das 18-jährige Juwel ist Stammspieler beim FC St.Gallen und hat in der vergangenen Saison in 34 von 36 Partien auf dem Feld gestanden, davon nur in einem Spiel nicht über die volle Distanz. 

Stergiou hat offenbar schon mehrere Scouts beeindruckt, weil er für sein Alter sehr weit und taktisch gut geschult sein soll, ruhig agiert, und eine ordentliche Spieleröffnung vorzuweisen hat, wie «gladbachlive.de» schreibt. 

Der Vertrag des Abwehrtalents läuft beim FC St.Gallen noch bis 2024 und sein Marktwert wird auf 2,5 Millionen geschätzt. Aber Gladbach soll nicht der einzige Klub mit Interesse sein. Auch der Brause-Klub RB Salzburg soll die Fühler nach Stergiou ausgestreckt haben, so das Gladback-Portal. Die Espen-Fans erinnern sich. Das Eigengewächs Jasper van der Werff wechselte 2018 ebenfalls zu RB Salzburg, konnte sich dort aber nicht durchsetzen und spielt mittlerweile wieder in der Schweiz beim FC Basel. 

Fakten zu Leonidas Stergiou:    

Geburtsdatum: 03.03.2002
Geburtsort: Wattwil
Nationalität: Schweiz / Griechenland
Grösse:     1,80 Meter
Bisherige Vereine: 

FC Wil,

FC St.Gallen 1879 Nachwuchs, FC St.Gallen 1879

mik