Home Region Sport Magazin In-/Ausland Agenda
Stadt St.Gallen
30.09.2022

St.Galler mischen «Höhle der Löwen» auf

St.Galler Finanzexperten von «Kaspar&»  in der «Höhle der Löwen».
St.Galler Finanzexperten von «Kaspar&» in der «Höhle der Löwen». Bild: pd
Am Dienstag, den 4. Oktober 2022, ab 20.15 Uhr, zeigt 3+ die erste Folge der neuen Staffel von «Die Höhle der Löwen Schweiz». Mit dabei sind gleich zwei St.Galler Startups.

Ab dem kommenden Dienstag versuchen Schweizer Jungunternehmen wieder, das Interesse der Investorenrunde, bestehend aus Bettina Hein, Anja Graf, Tobias Reichmuth, Roland Brack, Jürg Schwarzenbach, Patrick Mollet und Lukas Speiser, zu wecken. So viel sei schon mal verraten: Ein Unternehmen begeistert die Löwen so sehr, dass sie eine noch nie dagewesene Summe investieren. Wer zieht den bisherigen Rekorddeal von 1,3 Millionen Franken an Land?

Den Anfang macht der 21-jährige HSG-Student Tin Miljko mit seiner Firma «PoCatWalk» aus Baar (ZG). Seine Idee: Beim Klamotten-Shoppen probieren junge Leute Outfits auf einem Catwalk. Dabei entstehen Fotos, die online gehen. Die Hoffnung dabei: Es gibt Feedback zum Outfit und Werbung für den Brand.
 
Zweifelsohne viel halten sie von «SoFlow», einem Unternehmen aus Flawil (SG), das E-Scooter herstellt. Sie trauen ihren Ohren kaum, als sie hören, wie sich der Umsatz entwickelt. Die Gründer Manuel Hug (34) und Martin Neuckel (37) wollen jedoch neue Produkte entwickeln und haben auch sonst grosse Pläne. Too much für die Investoren? Oder beissen sie an?
 
Bei den nächsten Kandidatinnen beissen die Löwen zu: Sie kosten ein «Bohnenstück», einen süssen Proteinsnack aus weissen Bohnen – und sind erstaunt, wie gut er ihnen schmeckt. Eher schwer verdaulich finden sie aber die Firmenbewertung der Gründerinnen Nadine (27), Sarah (24) und Monika (27). 

Das Flawiler Startup «Soflow». Bild: pd

Mit den Zahlen haben die Investorinnen und Investoren auch bei «Loopia» Mühe, einer Kreislaufwirtschafts-App entwickelt in Zürich, die die Lebensdauer von Produkten verlängern soll. Ob sie sich mit den Jungunternehmer Philipp Glauser (37), Cristiana Grossenbacher (28), und Tim Heeb (33) trotzdem finden?
 
Gefallen finden die Löwen an «Pumphead», einem Berner Start-Up, das ausgediente Flaschen mit Pumps upcycelt, so dass sie beispielsweise als Seifenspender verwendet werden können. Die Investorinnen und Investoren sind beeindruckt, wie der 29-jährige Gründer David Brönnimann Kunden gewinnt und wie wenig ihn das kostet. Sie schlagen einen Deal vor, wollen aber mehr Firmenanteile. Geht David darauf ein?
 
Last but not least buhlen die St.Galler Finanzexperten von «Kaspar&» um die Gunst der Investoren. Sebastian (33), Jan-Philipp (35), Lukas (34) und Lauro (31) haben eine Karte bzw. Konto-App entwickelt, die es Laien ermöglicht zu investieren, indem sie beim Zahlen einfach auf den nächsten Franken aufrunden. Die Löwinnen und Löwen sind total begeistert. Aber sie haben ein Problem.

Ausgestrahlt wird die Folge am 4. Oktober, 20.15 Uhr auf 3+.

mik/pd