Home Region Sport Magazin In-/Ausland Agenda
Gaiserwald
03.09.2022

Strompreise in Gaiserwald verdreifachen sich fast

Daniel Speck war seit 2008 für seine Gemeinde im Einsatz
Daniel Speck war seit 2008 für seine Gemeinde im Einsatz Bild: zVg
Die Stromrechnung für die Kunden der Elektra Gaiserwald wird ab dem 1. Januar 2023 spürbar teurer. Die Elektra muss den Strom zu einem viel höheren Preis einkaufen als in der Vergangenheit. Der Strommarkt spielt verrückt und die Einkaufspreise sind massiv gestiegen.

Über 90 Prozent des Strompreises für die Kunden der Elektra sind fremdbestimmt und durch die Elektra nicht beeinflussbar. Die Summe der drei Komponenten Energie, Netznutzung und Abgaben bildet den Strompreis für die Kunden.

Der reine Energiepreis steigt im nächsten Jahr um etwa das Vierfache, die Netznutzungskosten des vorgelagerten Übertragungsnetzes um etwa 14 Prozent und die Abgaben an den Bund für die Finanzierung des Einspeisevergütungssystems (KEV) sowie die Gewässersanierungsmassnahmen und die von der nationalen Netzgesellschaft Swissgrid für die Systemdienstleistungen erhobenen Abgaben um etwa zwölf Prozent.

Dort, wo die Elektra Gestaltungsspielraum hat, bleiben die Preise gleich beziehungsweise gehen zurück. Die Gebühren für die Nutzung des eigenen Netzes senkt die Elektra für ihre Kunden. Die Abgaben an die Gemeinde für den Energiefonds und den Gemeindehaushalt bleiben unverändert.

Für die Kunden im Haushaltstarif bedeutet die Preiserhöhung, dass es auf ihre Stromrechnung ab dem 1. Januar 2023 einen durchschnittlichen Aufschlag – je nach Höhe des Bezuges im Hoch- oder Niedertarif – von etwa 200 Prozent gibt.

Eine gute Nachricht sind die hohen Energiepreise für die Eigentümer von Photovoltaikanlagen. Die Elektra muss ihnen den nicht selber verbrauchten Strom, den sie ins Netz einspeisen, zum Marktpreis abkaufen. Die Entschädigung erhöht sich deshalb von 10 Rp./kWh im Jahr 2022 auf 42.44 Rp./kWh im nächsten Jahr.

Die detaillierten Strompreise und der Vergleich zum Vorjahr sind auf der Webseite der Gemeinde abrufbar. Die eidgenössische Strommarktregulierungsbehörde ElCom publiziert detaillierte Preisvergleiche zu den Energieversorgern in der Schweiz. Sie sind unter https://www.strompreis.elcom.admin.ch/ einsehbar.

pez/pd