Home Region Sport Magazin In-/Ausland Agenda
Stadt St.Gallen
04.08.2022
04.08.2022 10:01 Uhr

Schweizer mit drei Promille verängstigt Personen

(Symbolbild)
(Symbolbild) Bild: Stapo SG
Am Mittwoch ist ein Mann in der Stadt mehrfach aufgefallen, da er in der Öffentlichkeit laut herumschrie. Er war alkoholisiert und verhielt sich gegenüber der Polizei sehr renitent. Er musste einige Stunden auf dem Polizeiposten verbringen.

Die Stadtpolizei St.Gallen erhielt am Mittwoch, um 6 Uhr, die Meldung, dass an der St.Leonhard-Strasse ein Mann laut in der Öffentlichkeit herumschreie. Mit dem 43-jährigen Schweizer konnte ein Gespräch geführt werden und er wollte im Anschluss nach Hause gehen. Kurz vor 10 Uhr ging eine weitere Meldung bei der Einsatzzentrale ein, dass am Hauptbahnhof ein Mann herumschreie und dadurch Personen verängstigt seien.

Die Stadtpolizei St.Gallen konnte wiederum den 43-jährigen Mann feststellen, welcher bereits in den Morgenstunden aufgefallen war. Er war sichtlich alkoholisiert und verhielt sich äusserst renitent, weshalb er in Handfesseln gelegt werden musste. Eine Atemalkoholmessung zeigte, dass der Mann 3,08 Promille intus hatte.

Der 43-Jährige wurde in Gewahrsam genommen. Am Abend konnte er den Polizeiposten wieder verlassen. Er wurde gebüsst und für 30 Tage weggewiesen.

pez/pd