Home Region Sport Magazin In-/Ausland Agenda
Stadt St.Gallen
12.05.2022
12.05.2022 15:51 Uhr

Tanzstück über Utopie in der Lokremise

Die Choreografin Annie Hanauer.
Die Choreografin Annie Hanauer. Bild: Caroline Minjolle
Im Rahmen des Tanzfestivals Steps gastiert am Montag, 16. Mai, 20 Uhr, Annie Hanauer mit dem Stück «A Space For All Our Tomorrows» in der St.Galler Lokremise.

Utopien sind so alt wie die Menschheit selbst – auch wenn sie den Ruf haben, sich nicht einzulösen. Was ist es also, was Menschen daran so fasziniert? Inspiriert von der historischen Künstlergemeinschaft des Monte Verità setzt sich die gebürtige Amerikanerin Annie Hanauer mit verschiedenen Konzepten von Utopien auseinander und knüpft sie an die zeitlose Frage: Wie wollen wir leben?

Angetrieben von der Suche nach einer besseren Welt und der Neugier, wie ein solcher Ort wohl aussehen mag, transferiert die in Grossbritannien ansässige Choreografin die Utopie-Diskussion auf die physische Ebene. Gemeinsam mit den Tänzern Giuseppe Comuniello und Laila White sowie mit der Musikerin Deborah Lennie untersucht sie die Bedeutung des Themas aus der Sicht von drei Körpern, die von der Norm abweichen.

Das Ergebnis ist ein energiegeladener und sinnlicher Tanzabend, der im Rahmen des Tanzfestivals Steps als Koproduktion mit dem LAC Lugano Arte e Cultura sowie dem Teatro Danzabile in der Lokremise St.Gallen zu sehen ist.

pez/pd