Home Region Sport Magazin In-/Ausland Agenda
Stadt St.Gallen
25.04.2022

Ostschweizer Strassenanliegen berücksichtigen

Bild: Michael Huwiler
Der Bundesrat will das Vorhaben «3. Röhre Rosenbergtunnel» in den Ausbauschritt 2023 des STEP überführen. Diesen Entscheid begrüsst die Regierung ausdrücklich, wie sie in ihrer Vernehmlassungsantwort an den Bund festhält.

Die Regierung freut sich, dass das Vorhaben «3. Röhre Rosenbergtunnel (inkl. Spange Güterbahnhof)» mit der aktuellen Vorlage in den Ausbauschritt 2023 überführt wird. Die Zuteilung würdige die Arbeiten zwischen dem Bundesamt für Strassen (Astra), dem Kanton St.Gallen, dem Kanton Appenzell Ausserrhoden, dem Kanton Appenzell Innerrhoden, der Stadt St.Gallen und der Gemeinde Teufen. Das Gesamtvorhaben hat zum Ziel, die Staus in der Stadt St.Gallen zu reduzieren und die Quartiere vom Verkehr zu entlasten, wie die Regierung in einer Mitteilung schreibt.

Hingegen bedauert die Regierung, dass die bisherigen Anstrengungen für den Zubringer Appenzellerland und die Bodensee-Thurtalstrasse (BTS) vom Bund nicht gemäss den Ostschweizer Erwartungen gewürdigt würden. Ohne Zubringer Appenzellerland entstünden für den Kanton St.Gallen vor allem im Raum der Industrie Gossau grosse Herausforderungen.

Ohne den zusätzlichen Anschluss könne das Zentrum von Gossau nicht vom Verkehr entlastet werden. Auch der bestehende Anschluss Winkeln verbleibe an der Kapazitätsgrenze. Dies behindere ein weiteres Wachstum im Raum St.Gallen-West/Gossau-Ost. Ohne einen zusätzlichen Zubringer von der A1 in die Industrie Gossau werde auch ein Güterverkehrsterminal in diesem Raum nicht erstellt werden können. Die Regierung erwartet deshalb, dass der Zubringer Appenzellerland und die Bodensee-Thurtalstrasse (BTS) einem konkreten Realisierungshorizont zugeteilt werden.

Mit dem Strategischen Entwicklungsprogramm Nationalstrassen will der Bund den Verkehrsfluss auf den Autobahnen in den städtischen Agglomerationen verbessern. Alle vier Jahre unterbreitet der Bundesrat dem Parlament einen Ausbauschritt zur Beratung. Für den Ausbauschritt 2023 beantragt der Bundesrat dem Parlament fünf baureife Projekte in der Schweiz, darunter auch das Projekt «3. Röhre Rosenbergtunnel (inkl. Spange Güterbahnhof)» in der Stadt St.Gallen.

pez/pd