Home Region Sport Magazin In-/Ausland Agenda
Magazin
18.03.2022
09.05.2022 15:45 Uhr

EZE im ICE: Ungeschriebene Gesetze

Bild: SBB CFF FFS/stgallen24
stgallen24-Praktikant Patrice Eze pendelt jeden Tag mit dem Zug von Erlen über Romanshorn nach St.Gallen und zurück. Dabei begegnet er immer wieder komischen Gestalten oder wird Zeuge von skurrilen Momenten. Die Geschichten dazu teilt er in seiner Kolumne «EZE im ICE».

Diesen Text widme ich einer ganz bestimmten Gruppe: den Bahnhof-Schlenderern. Das sind die Menschen, die das arrogante Gefühl haben, dass es im öffentlichen Verkehr niemand eilig hat und mit ihrer beschränkten Wahrnehmung gar nicht realisieren, dass andere Menschen vorbeilaufen wollen.

Wenn beispielsweise ein Zug in den Bahnhof einfährt, langsamer wird und schlussendlich anhält, stehen besonders im Morgen- und Abendverkehr die Pendler angespannt vor der Tür zum Einsteigen – vor allem wenn der Zug sich verspätet hat. Dann sind das Unmenschen, die denken, «ich stell mich jetzt mal vor die Tür. Dann komm ich sicher schnell in den Zug und hab meinen (in dem Fall unverdienten) Sitzplatz», wirklich das absolut Allerletzte, was man brauchen kann.

Es ist ein ungeschriebenes Gesetz, dass man andere zuerst aussteigen lässt, bevor man selber einsteigt – und da ist genügend Platz mitinbegriffen. Man braucht auch nicht wie ein kleines, hyperaktives Kind vorzudrängeln. Vor allem nicht, wenn man zehn Sekunden vorher noch gemotzt hat, dass Person XY total kindisch ist.

Naja, wenn man es trotzdem geschafft hat, ohne zertrampelt zu werden aus dem Zug zu steigen, wartet schon das nächste Hindernis: Menschen, welche die ganze Breite der Rampe oder Treppe ausfüllen – damit ja keiner, der es eilig hat, vorbeigehen kann. Und da frag ich mich wirklich: Habt ihr denn keinen Anstand gelernt? Meine Grossmutter hat mir damals eingebleut, dass man als Langsamer auf der rechten Seite zu laufen hat, damit Entgegenkommende und Schnelle links vorbei können – meiner Meinung nach auch ein ungeschriebenes Gesetz.

Haben Sie auch schon lustige oder verstörende Begegnungen in Bus und Bahn gemacht? Teilen Sie diese mit mir unter redaktion@stgallen24.ch.

Gruss von EZE im ICE: Ja, die Strecke fährt man mit dem Thurbo und nicht mit dem ICE. Aber das Wortspiel war zu gut, um es liegen zu lassen. ;)