Home Region Sport Magazin In-/Ausland Agenda
Stadt St. Gallen
22.10.2021
25.10.2021 09:01 Uhr

Theater St.Gallen beteiligt sich am «World Opera Day»

Das Musiktheaterensemble des Theaters St.Gallen
Das Musiktheaterensemble des Theaters St.Gallen Bild: Norbert Wobring
Am 25. Oktober ist «World Opera Day». Das Theater St.Gallen als Mitglied von Opera Europa beteiligt sich in Form eines Videos zum Thema Chancengleichheit daran. Anzuschauen ist es ab sofort auf seinen Social-Media-Kanälen.

Jedes Jahr am 25. Oktober begehen Opernhäuser und Theater rund um den Erdball den «World Opera Day». Initiiert wurde er von den drei Organisationen Opera Europa, Opera America und Ópera Latinoamérica mit dem Ziel, den positiven Wert der Oper für die Gesellschaft hervorzuheben und der Welt zu zeigen, dass die Oper lebendig und ein Akteur für positive Veränderungen ist. Das belegen auch die drei Themen, die für den diesjährigen «World Opera Day» definiert wurden: Grüne Oper, Chancengleichheit und Arbeitsplätze für Nachwuchstalente.

Als Mitglied von Opera Europa beteiligt sich auch das Theater St.Gallen am World Opera Day. Die Musiktheatersparte hat ein Video zum World-Opera-Day-Thema Chancengleichheit produziert, welches auch an das hauseigene Spielzeitmotto «Herstory» anknüpft. Darin äussern sich neben Operndirektor Jan Henric Bogen auch Guta Rau und Katharina Müllner, die Regisseurin sowie die musikalische Leiterin der «Zauberflöte», die unmittelbar vor dem World Opera Day am Theater St.Gallen Premiere hat.

Weiter zu Wort kommen die Ensemblemitglieder Vuvu Mpofu, Jennifer Panara, Justin Hopkins und Kristján Jóhannesson. Das Video ist ab dem 25. Oktober auf allen digitalen Kanälen des Theaters St.Gallen verfügbar. Auf der Mediaplattform operavision.eu wird am «World Opera Day» ein Programm mit Aufführungen und Konzerten aus der ganzen Welt mit Fokus auf junge Künstler ausgestrahlt.

Das Musiktheaterensemble des Theaters St.Gallen (Bild)

Obere Reihe, von links: Ivana Aeschbacher, Inspizientin | Edith Ronacher, Inspizientin und Regieassistentin | Tatjana Schneider, Sopran | Caroline Damaschke, Dramaturgin | Stéphane Fromageot, Studienleiter und Kapellmeister | David Maze, Bariton | Riccardo Botta, Tenor | Roxana Ionescu-Beck, Korrepetitorin | Vuvu Mpofu, Sopran | Miho Tanaka, Korrepetitorin

Mittlere Reihe: Kristján Jóhannesson, Bariton | Jennifer Panara, Mezzosopran | Christina Schmidl, Dramaturgin

Untere Reihe: Leon Košavić, Bariton | Guta Rau, Spielleiterin und Regieassistentin | Jan Henric Bogen, Operndirektor | Christopher Sokolowski, Tenor | Justin Hopkins, Bassbariton | Roberto Forno, Korrepetitor

pez/pd