Home Region Sport Magazin In-/Ausland Agenda
Gesundheit
27.09.2021
27.09.2021 17:05 Uhr

Druck auf Bundesrat wegen Gratistests wächst

Corona-Tests sollen für alle Personen gratis bleiben, solange die erweiterte Zertifikatspflicht gilt.
Corona-Tests sollen für alle Personen gratis bleiben, solange die erweiterte Zertifikatspflicht gilt. Bild: KEYSTONE/GAETAN BALLY
Die Gesundheitskommission des Nationalrats (SGK-N) fordert den Bundesrat erneut auf, die Corona-Gratistests für asymptomatische Personen beizubehalten, solange die erweiterte Zertifikatspflicht gilt. Auf eine eigene Vorlage verzichtet sie jedoch.

Diese Empfehlung hatte die Kommission dem Bundesrat bereits vergangene Woche mit auf den Weg gegeben. Am Freitag gab der Bundesrat jedoch bekannt, dass er an seinem Grundsatzentscheid, das Gratistest-Regime mittelfristig aufzuheben, festhalten wolle. Definitiv entscheiden will er am kommenden Freitag.

Die SGK-N teilte ihre gegenteilige Haltung erneut in einem Schreiben mit, wie die Parlamentsdienste am Montag mitteilten. In der Diskussion sei betont worden, dass die Impfung zur Bewältigung der Pandemie zentral sei. Es dürfe jedoch keinen faktischen Impfzwang geben. Diese Empfehlung verabschiedete die Kommission mit 17 zu 7 Stimmen.

Anträge, den Bundesrat mit einer dringlichen Änderung des Covid-19-Gesetzes zu weiterhin kostenlosen Tests zu zwingen, scheiterten in der Kommission relativ knapp. Eine entsprechende Kommissionsmotion scheiterte sogar nur mit Stichentscheid der Präsidentin Ruth Humbel (Mitte/AG).

sda