Home Region Sport Magazin In-/Ausland Agenda
Wittenbach
16.09.2021
23.09.2021 12:01 Uhr

Ein Chatbot für Altersthemen

Wenn alles nach Plan läuft, wird der Chatbot am 1. Januar 2022 aufgeschaltet
Wenn alles nach Plan läuft, wird der Chatbot am 1. Januar 2022 aufgeschaltet Bild: ARchin
Bald schon können die Wittenbacher mit einem Chatbot kommunizieren, wenn sie Fragen zu Altersthemen oder Dienstleistungen haben.

Wittenbach will den «Dschungel» bei medizinischen, pflegerischen oder sozialen Angeboten lichten, wie das Tagblatt schreibt. Den Überblick zu behalten über die Vielzahl an Dienstleitungen sei für viele Senioren sowie deren Angehörige nicht immer einfach. Damit sich Interessierte rasch und unkompliziert darüber informieren können, wird nun eine digitale Plattform geschaffen mit einer Übersicht der Dienstleistungen – als erstes von mehreren Teilprojekten. Das Vorhaben wird von der Age-Stiftung mit 140'000 Franken unterstützt.

Wer die Website der involvierten Institutionen und Organisationen (Gemeinde, Spitex, Alterszentrum oder Pro Senectute) besucht, wird künftig ein Chatfenster sehen, über das man mit vorgegebenen Fragen und Antwortmöglichkeiten zum richtigen Angebot und zur richtigen Ansprechperson kommen soll. Und zwar «zeit- und ortsunabhängig sowie anonym», wie Projektleiterin Ruth Keller gegenüber dem Tagblatt erklärt.

Wenn alles nach Plan läuft, wird der Chatbot am 1. Januar 2022 aufgeschaltet. Die Anbieter hätten ihn bereits getestet, sagt Keller, nun werde er finalisiert. Danach werden während einer Pilotphase Feedbacks aus der Bevölkerung gesammelt, um das Angebot nochmal zu überarbeiten und noch besser an ihre Bedürfnisse anzupassen.

eastdigital.ch/stz.