Home Region Sport Magazin In-/Ausland Agenda
Sport Regional
18.07.2021
18.07.2021 16:37 Uhr

FCSG gewinnt gegen Uzwil mit 9:2

Dank der perfekten Organisation durch den FC Uzwil und dem Wohlwollen von Petrus wurde das Testspiel zum Fussballfest
Dank der perfekten Organisation durch den FC Uzwil und dem Wohlwollen von Petrus wurde das Testspiel zum Fussballfest Bild: jg
Es war eine unterhaltsame Partie bei idealen Bedingungen auf dem Sportplatz Rüti in Henau. Gegen den übermächtigen FC St.Gallen aus der Super League musste sich der FC Uzwil mit 2:9 zwar deutlich beugen, verdiente sich aber die zwei Treffer und deutete sein Potential an.

Uzwil glänzte als Gastgeber, aber auf dem hervorragend präparierten «Wembley-Rasen» des Sportplatzes Rüti lagen die Vorteile praktisch alle auf Seiten der Gäste: Sie spielen drei Ligen höher als der FC Uzwil, sie sind bereits seit längerem in der Vorbereitung auf die neue Saison, und sie haben eine ganze Reihe von Spielern, die sich dem Cheftrainer Peter Zeidler aufdrängen müssen, um sich definitiv einen Platz im Kader zu sichern.

Bei Uzwil fehlten ferienbedigt Nushi, Waldvogel, Lanker und Ranisavljevic, dafür kamen die Neuzuzüge Cengiz, Cakir, Gebert und Baumann zu einem ersten Einsatz. Zum letzten Mal für den FC Uzwil spielte Fabio Hasler, der sein Studium in den USA fortsetzen wird.

Der Uzwiler Cheftrainer Armando Müller nach dem Spiel: «Zufrieden kann ich mit dem Resultat nicht sein. Zufrieden bin ich aber mit meinem Team. Wenn man den Stand der Vorbereitungen berücksichtigt und die Qualität des Super League Clubs berücksichtigt, haben wir eine gute Leistung gezeigt. Ich freue mich auf die 1. Liga-Saison.»

Silvan Hinder im Uzwiler Tor stand öfters im Brennpunkt des Geschehens und zeigte auch einige starke Paraden Bild: jg

Telegramm

Sonntag, 18. Juli 2021
FC Uzwil(1.) – FC St.Gallen(SL) 2:9 (0:3)
Sportplatz Rüti, Henau/Uzwil

Treffer: 0:1 10. Min. Schmidt, 0:2 15. Min.Guillemenot, 0:3 18. Min. Schmidt, 1:3 49. Min. Koller, 1:4 50. Min. Jakovic (Penalty), 1:5 59. Min. Staubli, 1:6 65. Min. Schubert, 1:7 67. Min. Duah, 1:8 73. Min. Duah (Penalty), 1:9 87. Min. Schubert, 2:9 90. Min. Knöpfel.

Für Uzwil im Kader: Düring, Gülünay, Cengiz, Asani, Farkas, Farago, Alija, Gebert, Lanzendorfer, Baumann, Studer; Hasler, Ebrahim Nebil, Koller, Knöpfel, Uetz, Cakir und Müller.

Jürg Grau