Home Region Sport Magazin In-/Ausland Agenda

Die Kultur wird auf «Restart» gesetzt

Bild: PD
Am 11. September 2021 findet von 11 Uhr bis in die Nacht hinein das Neustart-Festival in der Stadt St.Gallen statt. Alle Künstler sind dazu aufgerufen, sich mit ihren Programmen und möglichen Räumen zu melden, um nach über einem Jahr Stillstand in der Stadt wieder Kultur aufzuführen und dem Publikum zu begegnen.

Das Kulturschaffen verlor durch die gesundheitlichen Schutzmassnahmen seine Sicht- und Erlebbarkeit, noch heute sind die strukturellen und finanziellen Einbrüche des Kultursektors massiv.

Auftrittsmöglichkeiten waren den meisten verwehrt und nur langsam kommt eine Arbeitsplanung in Gang. Über ein Jahr lang musste auch das Publikum auf kulturelle Veranstaltungen verzichten, nun soll es wieder losgehen. Das Bedürfnis nach Konzerten, Ausstellungen, Theater- und Tanzaufführungen, Lesungen und Performances ist nach so langer Zeit sehr gross.

Aufruf zur Teilnahme

Am Neustart-Festival sollen deshalb möglichst viele St.Galler Künstler aus allen Bereichen in Kulturinstitutionen und Orten überall in der Stadt auftreten. Sie sind eingeladen, sich mit ihren bestehenden Werken und Repertoires, geplanten Auftritten oder mit neuen Ideen zu melden und bekommen für ihre Auftritte die vollen Gagen ausbezahlt. Das künstlerische Programm entsteht aus den eingegangenen Meldungen und findet an allen den Orten statt, die sich als Gastgeber melden.

Live-Kultur-Erlebnisse und Solidarität

«Wir wollen mit dem Publikum wieder gemeinschaftliche Kulturerlebnisse geniessen und in Austausch kommen, und mit dem ganzen Spektrum der Kultur die Vielfalt präsentieren, die es in unserer Stadt gibt und auf die wir alle so lang verzichten mussten. Durch die gemeinsame Veranstaltung aller Institutionen und Künstler zeigt sich die Solidarität innerhalb der Stadt!», so OK-Mitglied Ann Katrin Cooper.

Für das Neustartfestival tun sich der Verein Museumsnacht, die IG Kultur Ost und Karl Schimke, der die Spendenaktion «Weniger Abfall – mehr Kultur» initiierte, zusammen, und weiten ihre Anliegen zu einem Projekt aus, das in der Schweiz bisher einmalig ist: Den Neustart der Kultur aktiv gestalten, die Kultur als gesamte Stadt in ihrer gesellschaftlichen Kraft wahrzunehmen und wertzuschätzen und die Begegnung mit dem Publikum zu feiern – mit einem gemeinsamen Festival für Alle.

Ausschreibung und Organisation

Ab heute ist die Ausschreibung unter www.neustartfestival.ch aufgeschaltet. Dort können sich Künstler und Institutionen bis zum 5. Juli über das Formular für eine Teilnahme anmelden. Rückfragen an programm@neustartfestival.ch. Das OK freut sich über zahlreiche Zuschriften.

Organisationskomitee:

- Ann Katrin Cooper (Kulturvermittlerin/IG Kultur Ost)
- Karl Schimke (Musiker)
- Monika Jagfeld (Museum im Lagerhaus)
- Barbara Affolter (Verein Museumsnacht und Kulturförderung Stadt St.Gallen)
- Simon Netzle (Kommunikation Stadt St.Gallen)
- Petra Moser (Farner St.Gallen)

mg/pd