Home Region Sport Magazin In-/Ausland Agenda
Region
04.06.2021

«SummerDays» 2021 findet statt

Bild: pd
Peter Maffay, Hecht, Patent Ochsner, Adel Tawil anfangs September in Arbon? Ja! Die Bands kehren zurück auf die Bühne und vor Publikum.

Wegen Corona stand das SummerDays Festival nach 2020 auch dieses Jahr auf der Kippe. Die neusten Öffnungsschritte erlauben nun den Veranstaltern , gemeinsam mit dem Support aller Partner, Lieferanten und der Crew, die konkrete Umsetzung und Detailplanung des Festivals am idyllische n Bodenseeufer in Arbon aufzunehmen.

Zwar nicht in der vollen Kapazität von 12‘000 Besuchen, sondern mit den ab dem 20. August zugelassenen 10‘000 pro Tag und mit den im September geltenden Schutzmassnahmen.

Kurze Vorlaufzeit, aber hohe Motivation aller Beteiligten

Zwar ist die Vorlaufzeit, einen Anlass in dieser Grössenordnung auf die Beine zu stellen, mit drei Monaten sehr knapp bemessen und wird eine Herausforderung . Auch mit den noch offenen Fragen zu den Schutzmassnahmen. Umso grösser ist aber die Freude bei allen Beteiligten, überhaupt wieder Events durchführen zu können. Durch vereinte Kräfte und eine grosse Portion Flexibilität von Crew, Sponsoren, Partnern , Lieferanten, Helfern, Publikum und Acts sollte die erfolgreiche Austragung des SummerDays Festival Anfang September gelingen.

Programm und Tickets

Seitens Künstlern sieht es sehr gut aus, dass das geplante Programm praktisch vollumfänglich präsentiert werden kann. Dies unter Vorbehalt der aktuellen Reisebedingungen in Europa. Einzig Kim Wilde musste ihren geplanten Auftritt absagen. Ein Ersatz wird demnächst bekannt gegeben. Am Festivalfreitag heizen Peter Maffay, Jethro Tull, Red Hot Chilli Pipers und 77 Bombay Street ein.

Am Samstag eröffnet La Nefera, gefolgt von Marius Bear, Kunz und Gentleman sowie Adel Tawil und Patent Ochsner. Den Festivalabschluss machen Hecht. Gleichzeitig mit dem SummerDays wird heute auch die Durchführung des Partnerfestivals, dem Seaside Festival in Spiez für 2021 bestätigt.

Für beide Festivals läuft der Vorverkauf. Bereits gekaufte Tickets für die verschobene Festivalausgabe 2020 behalten ihre Gültigkeit für 2021. In Ausnahmefällen besteht eine erneute Rückerstattungsmöglichkeit der Tickets vom 10. bis zum 20. Juni. Die Ticketkäuferwerden über die Details direkt per Mail benachrichtigt.

Sitzplatzpflicht bei Konsumation muss fallen

Die Infrastruktur des SummerDays wird der Besucheranzahl sowie den dann noch geltenden Schutzmassnahmen angepasst. Es gilt die Zutrittsregelung mit Covid-Zertifikat: Zugang zum Festival erhalten alle , die geimpft, genesen oder getestet sind und ein entsprechendes Zertifikat zusammen mit einem Ausweis ​vorweisen können. Details zu den nötigen Massnahmen werden Ende Juni kommuniziert , nachdem der Bundesrat die noch offenen Rahmenbedingungen für Grossveranstaltungen ab dem 20. August definiert hat.

Aktuell gilt bis auf weiteres eine Sitzpflicht bei der Konsumation an Grossveranstaltungen. Diese Auflage ist für ein Festival wie das SummerDays nicht durchsetzbar. Die Veranstalter sind aber zuversichtlich und fordern dies auch mit den Branchenverbänden, dass diese Pflicht in einem nächsten Öffnungsschritt für Veranstaltungen nach dem 20. August fallengelassen wird.

mik/pd