Home Region Sport Magazin In-/Ausland Agenda
Stadt St. Gallen
31.05.2021
31.05.2021 00:01 Uhr

Grosse Gastro-Öffnung: «Es wurde höchste Zeit»

Die Gläser werden schon mal poliert (Archivbild)
Die Gläser werden schon mal poliert (Archivbild) Bild: Marlies Thurnheer
Heute ist es so weit und die Restaurants öffnen nach fünf Monaten wieder ihre Innenräume. Die Freude und Anspannung bei den Gastronomen in St.Gallen ist gross.

Es war keine leichte Zeit für Gastronomen und das vergangene Jahr brachte die Wirte an ihre Grenzen: Lockdowns, aufwändige Schutzkonzepte, Sperrstunden, keine finanzielle Unterstützung und schlechtes Wetter sorgten für leere Kassen. Das soll sich aber ab Montag ändern, denn der Bundesrat hat im grossen Stil gelockert und öffnet nach den Terrassen nun auch die Innenräume der Gastronomiebetriebe. In St.Gallen hat man sehnsüchtig auf diesen Tag gewartet: 

«Wir freuen uns sehr, dass wir endlich eröffnen dürfen. Eigentlich wollten wir im Januar das Restaurant im grossen Stil eröffnen, doch leider hat sich das bis Juni verschoben. Es ist etwas schwierig einzuschätzen, wie die Leute eingestellt sind, weshalb wir nicht recht sagen können, wie viele kommen werden. Schwierig wird es aber nicht alles vorzubereiten, da wir Montag und Dienstag Ruhetage haben und deshalb alles in Ruhe vorbereiten können», sagt Neeraja Rasanayagam vom Restaurant Hirschen in Grub SG.

Bild: Matilda Good

«Wir hatten blöd gesagt gar nie richtig zu, weil wir immer Take-Away angeboten haben und auch die Terrasse öffnen konnten. Wir freuen uns aber sehr, dass wir endlich – und egal bei welchem Wetter – Gäste drinnen empfangen können. Wir mussten letztes Jahr viele Anlässe absagen und jetzt merken wir, wie voll das Mailfach ist und die Leute nach Reservationen fragen», sagt Stefan Hähni, Stellvertretender Geschäftsleiter des Restaurant Drei Linden.

Nach den Terrassen öffnen nun auch die Innenräume. Bild: Stefan Hähni

«Wir freuen uns sehr, dass wir auch drinnen wieder öffnen dürfen. Es wurde höchste Zeit! Bis jetzt sind schon einige Reservierungen eingegangen, wir hoffen aber auf noch mehr. Wir rechnen damit, dass es in den nächsten Wochen wieder richtig los geht», sagt Ernesto Nicastro, Pächter des Kolosseums. 

Ernesto Nicastro vom Restaurant Kolosseum (Archivbild 2020) Bild: Marlies Thurnheer

«Wie freuen uns sehr, dass wir wieder öffnen dürfen, mich stören jedoch diese Masken immer noch sehr. Es ist so heiss darunter und im Sommer wird es noch wärmer. Im Moment ist es noch sehr ruhig mit den Reservationen, jedoch hoffen wir dass sich dies noch ändert. Den ganzen Betrieb von null auf hundert hochzufahren, wird stressig», sagt ein Kellner aus dem San Lorenzo.

Bild: ristorantesanlorenzo.ch
Matilda Good