Home Region Sport Magazin In-/Ausland Agenda
Wirtschaft
29.04.2021
29.04.2021 12:54 Uhr

Alte Banknötli nur noch bis heute gültig

Die 8. Serie hat nach mehr als 20 Jahren abgedankt. Bild: PD
Die alten Banknoten der achten Serie sind ab 30. April nicht mehr gültig. Nur noch Post und SBB akzeptierten sie dann noch. Die Nationalbank tauscht sie gleichwertig gegen neue Noten um.

Die Schweizerische Nationalbank (SNB) hat am Mittwoch das Aus für die achte Banknote-Serie angekündigt. Die Nötli verlieren heute ihren Status als gesetzliches Zahlungsmittel und können ab morgen nicht mehr als Zahlungsmittel verwendet werden. Mit einer Ausnahme: Die SBB und die Post akzeptieren die alten Nötli noch bis zum 30. Oktober 2021. 

Betroffen sind die Noten der achten Banknotenserie, die in den Jahren 1995 bis 1998 ausgegeben wurde. Es handelt sich dabei um diejenigen Noten, die das Konterfei verschiedener Schweizerinnen und Schweizer zeigen, darunter Architekt und Bildhauer Le Corbusier (10er-Note) oder Künstler Alberto Giacometti (100er-Note). Noch Ende März waren fast 150 Millionen Noten der achten Serie im Umlauf. 

Seit Januar 2020 gibt es keine Ablauffrist für den Notenumtausch ab der sechsten Serie mehr. Zuvor galt eine Frist von 20 Jahren, die der Bundesrat aber aufhob.

Besitzer der alten Nötli können sie bei der Schweizerischen Nationalbank umtauschen lassen – entweder per Post oder an den Kassenstellen der SNB, zum Beispiel jene in Schwyz oder in Zürich.

 

 

 

sda