Home Region Sport Magazin In-/Ausland Agenda
Eggersriet
24.03.2021

«Chridele»-Aktion in Eggersriet

Bild: Matilda Good
Am Samstag haben sich in Eggersriet Kinder und Jugendliche zusammengetan, um die Strassen mit Kreide zu bemalen. Damit wollten sie etwas Farbe in die triste Zeit bringen.

Das sieht man nicht jeden Tag, dass sich Kinder und Teenager zusammentun und stundenlang damit verbringen, die Quartierstrassen zu bemalen.

Anfangs waren es nur drei Kinder und fünf Jugendliche, die Musik hörten und «kreideleten». Doch schnell kamen immer mehr kleine Kinder, die an der Strasse wohnen raus und wollten auch mitmachen. Dann folgten noch zwei Jugendliche. Plötzlich kamen auch die Erwachsenen raus, um das Spektakel zu beobachten und die Füsse zum Takt der Musik zu bewegen.

  • Bild: Matilda Good
    1 / 3
  • Bild: Matilda Good
    2 / 3
  • Bild: Matilda Good
    3 / 3
Bild: Matilda Good

Spontan oder geplant?

Doch die Aktion ist nicht so spontan gewesen, wie es auf den ersten Blick scheinen mag. stgallen24 hat mit der Veranstalterin gesprochen: Alina Lutz ist 19 Jahre alt und wohnt in Grub SG. Sie absolviert im Moment das vierte Jahr der Fachmittelschule in der Richtung Gestalten. Als nächstes strebt sie ein Studium an.

«Bei der Bewerbung für das Studium Spatial Design musste ich eine Hausaufgabe erledigen. In der Hausaufgabe ging es darum, dass man sich räumlich darstellen musste. In einem ersten Schritt musste ich mich selbst analysieren und anschliessend musste ich einen Raum aussuchen und weil ich in Grub aufgewachsen bin und viele tolle Erinnerungen mit dem Dorf verbinde und auch einen grossen Teil meiner Freunde hier habe, wählte ich das Dorf. Dann war meine Idee, dass ich mich in einzelnen Teilen von Grub inszeniere und weil ich ein sehr spontaner Mensch bin, hatte ich die Idee, am Samstag so viele Kinder wie möglich aus dem Dorf zusammen zu trommeln und einen schönen Nachmittag mit ihnen und meinen Freunden zu verbringen», so die Gruberin. 

  • Bild: Matilda Good
    1 / 2
  • Bild: Matilda Good
    2 / 2
  • Bild: Matilda Good
    1 / 2
  • Bild: Matilda Good
    2 / 2
Matilda Good