Home Region Sport Magazin In-/Ausland Agenda
Wittenbach
17.02.2021

Mit intelligenten Stromzählern fit für die Energiezukunft

Bild: hrr
Die Elektrizitätsversorgung Wittenbach EVW rüstet laufend um und setzt auf intelligente Stromzähler – sogenannte SmartMeter.

Die Elektrizitätsversorgung Wittenbach EVW rüstet laufend um und setzt auf intelligente Stromzähler – sogenannte SmartMeter. Bis heute wurden über 3’000 Stromzähler ausgewechselt. Die erste Tranche der Auswechslungen 2021 startet in der ersten März-Woche.

Folgende Gebiete werden während dem ersten und zweiten Quartal 2021 mit SmartMeter-Zählern ausgerüstet:
Berglistrasse, Bruggwaldstrasse, Bruggwiesen, Büttigen, Büttigenhöhe, Chapfmüli, Föhrenstrasse, Frewilen, Haldenstrasse, Huebstrasse, Hurliberg, Oberlören, Oberrütiweg, Peter und Paul Weg, Rosengartenstrasse, Sonnenberg, St.Gallerstrasse, Weidstrasse, Zinslibüelstrasse

Mit dem SmartMeter erfolgt ein Systemwechsel der Stromauslesung in ein vollelektronisches Gesamtsystem. Durch die neuen Zähler ergeben sich neue Möglichkeiten wie:

– Messen der Verbrauchskurve (viertelstündliche Werte von Wirk- und Blindenergie)
– Senden und empfangen von digitalen Daten, z.B. Stromverbrauch
– Überwachung von Spannung, Strom und Frequenz zur Qualitätskontrolle
– Fernsteuerung (Lastschaltung / Rundsteuerung)

Für die Kunden bringt der SmartMeter insbesondere den Vorteil, dass dieser die Verbrauchsdaten direkt ins System liefert. Das Ablesen des Stromverbrauchs im Gebäude selbst ist somit nicht mehr nötig. Auch die Akonto-Rechnungen (Teilrechnungen) fallen künftig weg, da die Kunden stattdessen zu jedem Quartalsende eine Abrechnung auf- grund der effektiven Verbrauchszahlen erhalten.

 

mg/pd