Home Region Sport Magazin In-/Ausland Agenda
Mörschwil
14.02.2021
15.02.2021 09:14 Uhr

Mörschwil will 40 Unterflur-Abfallbehälter

In sechs bis acht Jahren sollen in Mörschwil 40 Unterflur-Abfallbehälter stehen Bild: zVg
Der Gemeinderat hat ein Konzept zur flächendeckenden Einführung von Unterflurbehältern erarbeiten lassen. Kosten sollen die 40 «Moloks» 820'000 Franken.

In das Budget 2020 wurde ein Projektierungskredit von 50'000 Franken aufgenommen, damit die Details abgeklärt werden konnten. Im Jahre 2020 wurde das Konzept erstellt und die Kosten für das Projekt ermittelt. Es sind rund 40 Unterflurbehälter vorgesehen, teilt die Gemeinde Mörschwil mit.

In die Investitionsrechnung 2021 wird ein Rahmenkredit von 820'000 Franken aufgenommen. Die A-Region (die 40 Gemeinden der Grossregion St.Gallen-Rorschach-Appenzell, in denen die gleichen Abfallgeühren gelten) bezahlt an das Projekt einen Beitrag von voraussichtlich 78'000 Franken.

Es ist vorgesehen, nach der Durchführung des Baubewilligungsverfahrens im Jahre 2021 auf dem öffentlichen Grund erste Unterflurbehälter zu bauen. Mit den Grundeigentümern, auf deren Grundstücke sich die Realisierung eines Unterflurbehälters aufgrund der Lage und den örtlichen Verhältnissen eignen würde, wird frühzeitig das Gespräch gesucht.

Bis alle 40 Unterflurbehälter gebaut sind, wird es aber noch eine Weile dauern. Gemeindepräsidentin Martina Wäger rechnet gegenüber dem «St.Galler Tagblatt» mit rund sechs bis acht Jahren. Das Ziel ist jedoch klar: Die klassische Kehrichtsammlung soll nach der Umsetzung aller Unterflurbehälter überflüssig werden. Abfallsäcke, die am Strassenrand stehen, werden dann nicht mehr mitgenommen. 

In der Stadt St.Gallen gibt es 385 «Moloks», in Gossau 115, in Rorschach, in Gaiserwald 18, in Thal 17, in Tübach 11, in Goldach 10, in Häggenschwil 9, in Berg 5, in Rorschacherberg 4 und in Wittenbach sowie Muolen je 2.

Keine öffentlichen Unterflurbehälter weist die A-Region für Waldkirch, Andwil, Steinach, Eggersriet, Horn, Untereggen und - noch - Mörschwil aus.

PD/stz.