Home Region Sport Magazin In-/Ausland Agenda
Mörschwil
13.02.2021
12.02.2021 11:55 Uhr

«Manser Molki» wird abgerissen

Das Plangebiet liegt im Zentrum der Gemeinde Mörschwil unmittelbar angrenzend an den Dorfkern. Bild: zVg
Die Molkerei Manser in Mörschwil, die 2018 geschlossen wurde, wird abgerissen. Dort sollen nun Wohnungen und Gewerberäume entstehen.

2018 stellte die Molki Manser die Produktion ein und schloss ihren Verkaufsladen. Nach 72 Jahren gingen Sepp und Stefan Manser, die das Familienunternehmen gemeinsam führten, in Pension. Da kein Nachfolger gefunden wurde, war drei Jahre nicht klar was mit dem Gebäude passieren sollte. 

13 Wohnungen geplant

Nun steht fest, dass aus dem ehemaligen Molki-Gebäude eine Überbauung mit Wohnungen und Gewerberäumen werden soll.  Der Gemeinderat hat am 19. Januar 2021 in Anwendung von Art. 4 RPG und Art. 34 PBG beim Projekt «Sondernutzungsplan Molki» die Mitwirkung beschlossen.

Das Plangebiet liegt im Zentrum der Gemeinde Mörschwil unmittelbar angrenzend an den Dorfkern. Innerhalb des Plangebiets liegt die ehemalige Manser Molki.

St.Galler Architekten

Mit der erfolgten Betriebsschliessung der Manser Molki an der St.Gallerstrasse wird das Grundstück frei für eine zukunftsgerichtete Überbauung mit Wohn- und Gewerbenutzung. Der Sondernutzungsplan bezweckt an dieser zentralen Lage insbesondere eine verdichtete Bauweise, welche sich in das bestehende Ortsgefüge eingliedert. Das Bauvorhaben wurde in Zusammenarbeit mit der Baukommission entwickelt.

Geplant sind zwei Gebäude mit drei bis vier Vollgeschossen. Es sollen also 13 Wohnungen rein; Eine 6.5-Zimmer Wohnung, eine 5,5-Zimmer-Wohnung, vier 4,5-Zimmer-, fünf 3,5-Zimmer- und zwei 2,5-Zimmer-Wohnungen. Ebenfalls soll es Platz für 540 Quadratmeter Gewerbefläche haben.

Für das Projekt verantwortlich sind die Gähler Flühler Architekten aus St.Gallen.

mg/pd