Home Gemeinden Sport Magazin In-/Ausland Agenda
Kultur
13.01.2021

Aufruf: Grabenhalle soll besetzt werden

Am Samstag soll in der Grabenhalle durch eine Performance auf die noch existierende Kultur aufmerksam gemacht werden.

Die Ausserhoderin Gisa Frank, der Kulturjournalist Peter Surber und der Lichtensteiger Künstler Hanes Sturzenegger rufen mit ihrer Aktion «Anwesenheit 2021» am Samstag in der Grabenhalle dazu auf, zu zeigen, dass die Kultur noch immer existiert.

Zwischen 14 und 16 Uhr soll in der Grabenhalle demonstriert werden. Dazu sind Kulturschaffende aller Art eingeladen, wie das «St.Galler Tagblatt» schreibt.

Die Aktion wird so ablaufen, dass jeder, der will, sich in der Halle, mit nötigem Abstand, ein Feld abkleben darf. Für zehn Minuten darf derjenige sich dann austoben. Ob Tanzen, Lesen, Malen oder Filmen, es gibt keine Vorgaben. Man kann seine Spur hinterlassen. Die Bedingung ist, dass sich nur drei Personen gleichzeitig im Raum befinden dürfen, Singen ist verboten, Masken tragen und Abstand zueinander halten ist obligatorisch. 

Das ganze wird gefilmt und daraus entsteht dann ein Kurzfilm «Anwesenheit 2021». Dieser soll dann in den Medien verbreitet werden. Eine Postkartenaktion sei ebenfalls geplant. Kulturschaffende, die an der Performance teilnehmen wollen, können sich bis 15. Januar mit einer Mail an produktion@tanz-frank.ch anmelden.

Matilda Good