Home Region Sport Magazin In-/Ausland Agenda
Mörschwil
17.12.2020

Paul Bühlers Amtszeit endet

Paul Bühler mit dem Gemeinderat anlässlich der internen Verabschiedung Bild: zVg
Seit 1. Oktober 1991 ist Paul Bühler Gemeindepräsident der Politischen Gemeinde Mörschwil. Nach 29 Jahren endet seine Amtszeit.

Er hinterlässt grosse Fussstapfen. Mörschwil ist heute als Wohngemeinde äusserst vielfältig und gefragt, die Infrastruktur mehr als bloss à jour. Das Dorfleben ist sehr aktiv und überall sind da Spuren von Paul Bühlers Wirken als Gemeindepräsident. Er übergibt nach 29 Jahren im Amt eine sehr lebenswerte, attraktive und steuergünstige Gemeinde.

Paul Bühler ist Gemeindepräsident mit «Haut und Haaren». 1955 in Mörschwil geboren und aufgewachsen, absolvierte er auf der Mörschwiler Gemeindeverwaltung die Verwaltungslehre (1971–1974). Nach dem Erwerb des Grundbuchverwalterpatentes (1975) und beruflichen Abstechern nach Gossau und Chur wurde er 1991 nach Mörschwil ins Amt des Gemeindeammanns berufen. Allein diese lebenslange Verbundenheit mit seiner Heimat zeigt deutlich: Mörschwil politisch zu führen ist nicht einfach ein Beruf, für Paul Bühler ist es eine absolute Herzensangelegenheit.

Ihm ist es hervorragend gelungen, dank seines stets guten und einvernehmlichen Zusammenwirkens mit dem Gemeinderat, der Verwaltung und der Mörschwiler Bevölkerung, die Infrastruktur markant weiterzuentwickeln. Hier sind die Meilensteine seiner Amtszeit:

  • Neubau Gemeindehaus (1998)
  • Neubau Werkdienstgebäude (2006)
  • Neubau Dreifachsporthalle (2010)
  • Sanierung Näppenschwilerbach (2019–2020)
  • Bau WPZ Wohn- und Pflegezentrum (Baubeginn 2020)
  • Bau FTTH-Glasfasernetz (Volksabstimmung 2020)
mg/pd