Home Region Sport Magazin In-/Ausland Agenda
Sport Regional
03.10.2022

FC Teufen verliert gegen den FC Staad

Bild: pd
Der FC Teufen verlor am Sonntagnachmittag mit 3:1 auswärts gegen den FC Staad. Die Appenzeller hatten während der gesamten Partie keinen Zugriff auf das Spiel.

Die Gäste aus Teufen starteten gut in die Partie und die ersten fünf Minuten waren sie die bessere Mannschaft. Nach und nach kamen die Hausherren aber immer besser ins Spiel und kontrollierten Ball und Gegner. Klare Torchancen waren allerdings auf beiden Seiten Mangelware.

Erst kurz vor der Pause ging der FC Staad nach einem Durcheinander am Teufner Strafraum in Führung. Aus rechter Position im Strafraum erzielte Andri Knellwolf mit einem flachen Schuss ins weite Eck das 1:0. Damit gingen die Teams in die Pause.

Auch nach der Pause waren die St.Galler die klar bessere Mannschaft. Bereits nach 55 Minuten trafen sie zum 2:0. Gabriel Navarro erzielte das zweite Tor aus einer ähnlichen Position wie zuvor sein Teamkollege Knellwolf. Wieder schlug der Ball in der weiten Ecke unhaltbar ein.

Nur sieben Minuten später war es wieder Navarro, welcher die Führung der Hausherren erhöhte. Er erzielte das verdiente 3:0 und stellte die Teufner damit vor eine schwierige Ausgangslage für die Schlussminuten.

Diese bekamen auch in der zweiten Halbzeit kein Bein vor das andere. Einfache Zuspiele verfehlten den Mitspieler, die Abstände zwischen den Ketten stimmten nicht und auch in den Zweikämpfen war man zu weit weg vom Gegner. Erst in den Schlussminuten konnten die Gäste den Druck auf das gegnerische Tor etwas erhöhen.

Nach einem schlechten Zuspiel auf Germann war dieser bereits auf dem Weg aus dem Strafraum, als der Schlussmann der Hausherren ein Foul beging. Den fälligen Penalty verwandelte Weiler souverän zum 3:1. Wenige Minuten später war die Partie zu Ende.

pez/pd