Home Region Sport Magazin In-/Ausland Agenda
Digital
19.07.2022

So viel setzen Zalando, Digitec und Co. online um

Bild: Adobe Stock
Der Digital-Commerce-Consultant Carpathia hat die Umsätze der grössten Onlineshops in der Schweiz analysiert. Der Onlinehandel ist während Corona erneut stark gewachsen. Ikea, Galaxus und H&M konnten demnach am meisten zulegen.

Die Top 30 B2C-Onlinehändler haben mit 9,156 Milliarden Franken zusammen 64 Prozent des 2021 in der Schweiz gesamthaft erzielten Onlinehandelsumsatzes von 14,4 Milliarden Franken erwirtschaftet. Das meldet der Digital-Commerce-Consultant Carpathia in seiner neusten Erhebung, die teilweise aus Schätzungen bestehen (mit Stern gekennzeichnet).

Bei den B2C-Shops ergibt sich folgende Rangliste der Top 15:

Rang Onlineshop Umsatz 2020 (Mio. CHF) Umsatz 2021 (Mio. CHF)
1 zalando.ch* 1044,0 1430,0
2 digitec.ch (*) 1125,0 1187,0
3 amazon.de (inkl. Marktplatzanteil)* 725,0 840,0
4 galaxus.ch (*) 561,0 735,0
5 brack.ch* 460,0 520,0
6 nespresso.com/ch/* 400,0 435,0
7 aliexpress.com* 450,0 375,0
8 microspot.ch 334,0 358,0
9 shop.migros.ch 266,0 330,0
10 ikea.com/ch/ (jeweils per 30.9.)* 168,0 295,0
11 coop.ch 231,8 266,0
12 interdiscount.ch* 195,0 195,0
13 qoqa.ch 137,0 173,0
14 hm.com/ch* 150,0 160,0
15 zurrose.ch* 146,0 150,0
stgallen24/leaderdigital.ch