Home Region Sport Magazin In-/Ausland Agenda
Sport Regional
23.05.2022

Teufen mit Niederlage gegen den Tabellenletzten

Bild: pd
Der FC Teufen kommt in der Rückrunde weiter nicht in Fahrt und verliert nach einer ideenlosen Leistung auch gegen das Tabellenschlusslicht FC Rorschacherberg mit 0:3.

Der FC Teufen startete auf dem heimischen Landhaus fehlerhaft. In den ersten zehn Minuten kam kaum ein Ball beim Mitspieler an, egal ob es sich um einen Fünfmeter- oder Fünfzigmeterpass handelte. Einer dieser Fehler führte in der achten Spielminute zum 0:1 für die Gäste. Del Rosario nutzte gleich mehrere Missverständnisse der Teufner aus und netzte ein.

Wenig Elan auf Teufner Seite

Danach fingen sich die Appenzeller etwas und agierten nun konzentrierter. Allerdings fehlten im Spiel nach vorne die Ideen und die richtigen Laufwege. Das Spiel wirkte über weite Strecken lethargisch und es fehlte an Bewegung. Den Gästen fiel es deshalb nicht schwer, den knappen Vorsprung zu verwalten. Schubiger hatte nach etwa 30 Minuten den ersten Abschluss aufs Tor. Dieser stellte den Schlussmann aber vor keinerlei Probleme. Auch Kern hatte in Hälfte eins noch eine vielversprechende Torchance, da diese aber auch ungenutzt blieb, ging es mit dem 0:1 in die Pause.

Nach dem Pausentee zeigte sich dasselbe Spiel. Der FC Rorschacherberg spielte konzentriert und stand tief. Der FC Teufen hatte zwar den Ball, wusste mit diesem aber nichts anzufangen. Die Angriffsversuche versandeten zumeist im Mittelfeld. Die Konter der Gäste strahlten aber ebenfalls wenig bis keine Gefahr aus.

In der 70. Minute hatte Roman Ehrbar noch die beste Chance auf Seiten der Hausherren. Aus knapp 20 Metern schlenzte er den Ball flach in die weite Ecke, der Torhüter der Gäste konnte sich in dieser Szene aber auszeichnen und parierte den Ball mirakulös.

Rorschacherberg mit Doppelschlag

So kam es wie es kommen musste. In der 78. Minute belohnte sich der Tabellenletzte und nutzte einen weiteren Fehler in der Teufner Defensive zum 0:2. Nur drei Minuten später führte ein weiter Einwurf zum dritten Tor auf Seiten des FC Rorschacherberg. Beide Tore erzielte Patrick Lopes.

Nach dem Doppelschlag plätscherte die Partie noch bis zum Schlusspfiff vor sich hin. Nach 90 Minuten endete die Partie mit 0:3 für den FC Rorschacherberg, welcher nun drei Runden vor Schluss acht Punkte Abstand hat auf den rettenden zehnten Rang hat. Der FC Teufen hingegen kann zwar nicht mehr absteigen, dennoch wäre es wünschenswert, dass man in den letzten Spielen wieder etwas mehr Elan an den Tag legen würde.

pez/pd