Home Region Sport Magazin In-/Ausland Agenda
Stadt St.Gallen
07.04.2022

Prime Computer veröffentlicht Nachhaltigkeitsbericht

Monika Dreno, Head of CSR bei Prime Computer.
Monika Dreno, Head of CSR bei Prime Computer. Bild: pd
Das St.Galler Unternehmen Prime Computer veröffentlicht seinen Nachhaltigkeitsbericht für den Zeitraum Januar bis Dezember 2021. Darin gibt das Unternehmen einen Überblick über ihre Nachhaltigkeitsstrategie.

«Das letzte Jahr war für Prime Computer ein Jahr des Fortschritts. Wir haben Produkte entwickelt, die unseren ökologischen Fussabdruck deutlich verringert haben und uns auch als Arbeitgeber in vielen Bereichen nachhaltig weiterentwickelt. Angesichts der komplexen sozialen und ökologischen Herausforderungen, die vor uns liegen, ist Prime Computer innovationsfreudig und wir werden unsere Beziehungen zu unseren Stakeholdern weiter vertiefen. Die Einführung des PrimeBook Circular, unseres ersten Notebooks mit austauschbaren Computermodulen und damit einem deutlich reduzierten ökologischen Fussabdruck, ist ein hervorragendes Beispiel für unser Engagement im Bereich Nachhaltigkeit», sagt Monika Dreno, Head of CSR bei Prime Computer.

Pionier für eine ganze Branche

Im Jahr 2021 habe Prime Computer 1000 Tonnen CO2-​Äquivalente gebunden, was der CO2-Bindungskapazität von 40'000 Bäumen entspricht. Bei sämtlichen wertschöpfenden Aktivitäten habe sich Prime Computer auf unternehmerische Nachhaltigkeitsziele konzentriert und sei zudem bestrebt, die bedeutenden gesellschaftlichen Herausforderungen unserer Zeit durch Lösungen zu bewältigen, die auf Circular Modularity, innovativen Materialien und technologischem Fortschritt basieren, schreibt Prime Computer in einer Mitteilung

Das Unternehmen, dessen Hauptsitz im Jahr 2020 klimaneutral wurde und dessen gesamte Geschäftstätigkeit seit 2021 klimaneutral ist, setzt sich mit dem Wertverlust traditioneller Lieferketten und deren Unzulänglichkeiten auseinander, indem es zu einer zirkulären Wertschöpfungskette übergeht.

Nachhaltigkeitsansatz im gesamten Unternehmen

Prime Computer hat sich verpflichtet, ökonomische, ökologische und ethische Prozesse wie auch Strategien in allen Bereichen der Geschäftstätigkeit und Unternehmensführung einzusetzen. Das Unternehmen ist eine Partnerschaft mit der Topan AG eingegangen, den Entwicklern der Triple-E®-Methode zur Bewertung der nachhaltigen Leistung.

Triple-E® steht für ökonomische, ökologische und ethische (englisch für Economic, Ecological, Ethical) Werte und ist eine firmeneigene Methode der Topan AG. Durch die Umsetzung der Triple-E®-Werte in allen Unternehmensbereichen werde die Ausrichtung an ökonomischen, ökologischen und ethischen Werten im Wachstumskurs von Prime Computer und den Nachhaltigkeitszertifizierungen mit ehrgeizigen Zielen bis 2022 sichergestellt, heisst es weiter.

Fortführung der zertifizierten Nachhaltigkeitsmassnahmen

Prime Computer zeigt sich entschlossen, den Weg des wertschaffenden Wachstums fortzusetzen und die ehrgeizigen Ziele der Nachhaltigkeitsmassnahmen auch in den nächsten Jahren weiter zu verfolgen. Zu diesem Zweck werden alle Geschäftsaktivitäten an den Nachhaltigkeitszielen ausgerichtet und unterliegen strengen ESG-Kriterien (verantwortungsvoller Konsum und Produktion, Klimaschutz und Partnerschaften).

Zur Unterstützung der Ziele für nachhaltige Entwicklung werde Prime Computer alles daran setzen, sein Ziel – bis spätestens 2023 klimapositiv zu werden – durch die Verringerung des Treibhausgasausstosses in der Produktion, ein innovatives Produktportfolio und neue Technologien zu erreichen. Insbesondere werden in naher Zukunft weitere Zertifizierungen nach dem ISO-Standard folgen, schreibt das St.Galler Unternehmen abschliessend.

primecomputer.ch/nachhaltigkeit

pez/pd