Home Region Sport Magazin In-/Ausland Agenda
Stadt St.Gallen
27.03.2022

Weltneuheit am Institut auf dem Rosenberg

Das Institut auf dem Rosenberg in St.Gallen
Das Institut auf dem Rosenberg in St.Gallen Bild: Jan Thoma
Das renommierte St.Galler Internat Institut auf dem Rosenberg bietet als weltweit erste Schule eine Humanix-Qualifikation, mit der die Schüler lernen, Vorzüge von Technologien optimal auszuschöpfen.

Das Institut auf dem Rosenberg erweitert sein ganzheitliches, individualisiertes Lernumfeld jetzt um Humanix - ein Programm, das durch das Studium komplexer Verbindungen und Zusammenhänge die kognitiven Fähigkeiten und Datenkompetenzen schult. Rosenberg ist die weltweit erste Schule, die Humanix anbietet. Mit dem Programm wird das Institut den Schülern helfen, Seite an Seite mit intelligenten Maschinen die Herausforderungen des 21. Jahrhunderts zu meistern.

Die Aufnahme von Humanix in das akkreditierte Rosenberg International Curriculum RIC und das Talent & Enrichment-Programm unterstreicht die Mission der Schule, das Bildungssystem zu revolutionieren, schreibt Rosenberg in einer Mitteilung. Humanix soll die Schüler von klein auf dazu anregen, die Vorteile von Technologien zu nutzen, um später als Führungskräfte im modernen Arbeitsumfeld erfolgreich zu bestehen.

«Wir verfolgen einen zukunftsorientierten Bildungsansatz, der weit über reinen Wissenserwerb hinausgeht», so Bernhard Gademann, Director General Institut auf dem Rosenberg. «Wir sind stolz darauf, unseren Schülern dieses Angebot machen und ihnen helfen zu können, Innovationen zu verstehen, umzusetzen und zu entwickeln - durch eine ganzheitliche Lernerfahrung, die auf experimentellem und projektbasiertem Lernen basiert.»

Mit der internen Humanix-Qualifikation erwerben die Rosenberg-Schüler - bereits ab einem Alter von 6 Jahren - grundlegende Kenntnisse im Lesen und Analysieren von Daten sowie in Programmiersprachen und Mechatronik. Solche Kenntnisse werden von Spitzenuniversitäten und Arbeitgebern weltweit stark nachgefragt. Darüber hinaus werden die Schüler in den Bereichen Systemdenken, Unternehmertum, kulturelle Agilität und kritisches Denken geschult, um sie erfolgreich auf ein Leben mit intelligenten Maschinen vorzubereiten.

Aus den drei Humanix-Kompetenzbereichen wählen die Schüler Module aus, die ihrem individuellen Lernweg entsprechen. Durch eine Vielzahl von Themenfeldern, die für alle Fächer relevant sind, wird das Programm weiter personalisiert. Jeder Kurs ist auf eine praxisnahe, umsetzbare, relevante und nützliche Gestaltung des Lernkontexts ausgelegt.

Humanix wird im neuen gleichnamigen Pavillon unterrichtet, der den Datenwissenschaften gewidmet ist und an den einzigartigen Rosenberg Future Park angrenzt - eine hochmoderne Einrichtung, in der die Schüler unter Anleitung von Experten aus den Bereichen Wissenschaft, Technologie und Design Projekte realisieren können. Zu den weiteren Erlebnisprogrammen zählen ein Space Habitat, das in Zusammenarbeit mit Saga Space Architects entstand; der agile, mobile Roboter «Spot» von Boston Dynamics; die Climate Gardens der ETH Zürich; sowie die schuleigene Flotte von Audi e-trons, die vom eigenen vertikalen Bauernhof und den Windbäumen der Schule mit Energie versorgt werden.

Weitere Informationen finden Sie unter https://instrosenberg.ch

mik/pd