Home Region Sport Magazin In-/Ausland Agenda
Teufen AR
08.04.2021

Fünf Unfälle auf schneebedeckten Strassen in Ausserrhoden

In Teufen landete ein Auto bei einem Schleuderunfall in einer Wiese und überschlug sich mehrmals. Der Lenker bleib unverletzt. Bild: Kantonspolizei Appenzell Ausserrhoden
Bei fünf Unfällen auf schneebedeckten Strassen sind im Ausserrhodischen am Mittwoch Tausende Franken Sachschaden entstanden. Verletzt wurde niemand; die Fahrer hatten jeweils in Kurven die Kontrollen über ihre Wagen verloren.

In Teufen kam ein 34-jähriger Autofahrer kurz vor 05.00 Uhr auf der Haslenstrasse in einer Linkskurve von der Strasse ab. In der angrenzenden Wiese überschlug sich der Wagen mehrmals, bis er wieder auf den Rädern zum Stillstand kam.

Praktisch gleichzeitig geriet in Heiden ein 38-jähriger Lenker mit seinem Auto samt Anhänger auf der Schützenstrasse ins Schleudern. Er prallte danach in einen Kandelaber.

In Herisau rutschte eine 30-jährige Automobilistin kurz nach 06.00 Uhr auf der Güterstrasse vor einer Unterführung geradeaus und prallte in eine Mauer, anstatt die Kurve zu fahren.

Rund dreissig Minuten später krachte in Speicher ein 28-Jähriger mit seinem Auto auf der Hauptstrasse von St. Gallen her auf der Gegenfahrbahn mit einem anderen Wagen zusammen. In Stein war ein 38-jähriger Autofahrer kurz vor 09.00 Uhr von Hundwil in Richtung Appenzell unterwegs, als er über die Fahrbahnmitte rutschte und in einen entgegenkommenden Lastwagen prallte.

Keystone-SDA