Home Region Sport Magazin In-/Ausland Agenda
Sport Regional
16.11.2022

WaSa-Frauen starten nach WM-Pause mit Doppelrunde

Bild: Paul Wellauer
Die Frauen des UHC Waldkirch-St.Gallen bestreiten am Wochenende zwei Spiele gegen Teams aus der unteren Tabellenhälfte: Am Samstag auswärts gegen Zug United, am Sonntag zu Hause gegen die Red Ants Rychenberg Winterthur.

Vor einem Monat haben die Teams aus der Lidl Unihockey Prime League die letzten Spiele bestritten. Aufgrund der WM in Zürich und Winterthur pausierte der Meisterschaftsbetrieb, nun geht es aber mit vollem Kalender weiter.

St.Gallerinnen in der Favoritenrolle

Am Samstag, 19. November, treffen die Frauen des UHC Waldkirch-St.Gallen um 16 Uhr auswärts auf Zug United. Die Zugerinnen galten vor der Saison unter anderem aufgrund der Rückkehr von Nationalspielerin Isabelle Gerig als Transfersiegerinnen, konnten die Erwartungen aber bisher nicht erfüllen.

Mit neuen Punkten aus sechs Spielen stehen sie aktuelle nur auf dem sechsten Platz, Trainer Sascha Rhyner musste seinen Posten räumen. So darf man gespannt sein, ob das Team eine Reaktion zeigt. In der Partie gegen die Aufsteigerinnen des UHC WaSa ist Zug auf jeden Fall in der Favoritenrolle.

WaSa könnte aufschliessen

Am Sonntag empfängt der UHC WaSa um 17 Uhr in der heimischen Sporthalle Tal der Demut die Red Ants Rychenberg Winterthur. Die Winterthurerinnen belegen aktuell Rang acht, mit einem Sieg könnte WaSa in der Tabelle zu den roten Ameisen aufschliessen.

Will WaSa im Rennen um die Playoffplätze ein Wort mitreden, so wären Punkte dringend notwendig. Das Spiel wird live auf swissunihockey.tv übertragen.

pez/pd