Home Region Sport Magazin In-/Ausland Agenda
Wittenbach
13.11.2022

Budget 2023 und andere Themen

Heute leben in Wittenbach knapp 10'000 Menschen
Heute leben in Wittenbach knapp 10'000 Menschen Bild: Archiv
Die politische Gemeinde Wittenbach hat am vergangenen Montagabend zur Bürgerinformation eingeladen. Verschiedene Themenpunkte sind auf dem Programm gestanden.

Als Vize-Gemeindepräsident begrüsste Urs Schnelli die Anwesenden und führte als erstes Hauptthema durch die wesentlichen Punkte des Budgets 2023. Dieses sieht ein Defizit von 3,4 Millionen Franken vor. Der Gemeinderat schlägt zudem eine Steuersenkung auf 128 Prozent vor.

Familienwerk und Integration

Anschliessend zeigte Fabio Lopes, Leiter der Fachstelle Kind, Jugend, Familie auf, wie sich das Familienwerk als Pilotprojekt in den vergangenen Jahren etabliert hat und künftig als fixes Angebot in Wittenbach geführt werden soll. Der Fokus liegt dabei insbesondere in der frühen Förderung, mit dem Ziel, das Familienwerk einst in ein Generationenhaus zu wandeln.

In einem weiteren Kurzreferat zeigte Ursula Oehy, Leiterin der sozialen Dienste, auf, was hinter der Idee der geplanten Stellen der Integrationsbeauftragten steckt. Integration heisst, sich im Alltag zurechtzufinden, wie zum Beispiel im Schulwesen, der Abfallentsorgung, des öffentlichen Verkehrs etc. Der Integrationsbeauftragte hat die Aufgabe, eine rasche Integration der Ausländer in der Gemeinde zu bewerkstelligen.

Energiethemen

Die Energie stand als viertes Thema des Abends auf dem Programm. Gemeinderat Boris Schedler erklärte die Massnahmen, die im Rahmen der aktuellen Energiesituation umgesetzt werden.

Dabei handelt es sich hauptsächlich um die Verlängerung der Nachtabschaltung und der Verzicht auf die Weihnachtsbeleuchtung. Die billigste Energie sei jene, die nicht benötigt werde, so das Fazit.

Zudem wurde das Forschungsprojekt «Edge» thematisiert. Dabei geht es darum, wie grosse Mengen von erneuerbarer Energie am besten in die Energieversorgung integriert werden können.

Am Ende der Informationsveranstaltung nutzen die Anwesenden die Gelegenheit, sich am anschliessenden Apéro untereinander auszutauschen. Somit fand der Abend einen gemütlichen Abschluss.

am Puls/Isabel Niedermann