Home Region Sport Magazin In-/Ausland Agenda
Sport Regional
08.09.2022

Kann St.Otmar den ersten Saisonsieg holen?

Bild: Stefan Risi
Der TSV St.Otmar trifft am Sonntag, 11. September, um 17 Uhr, in der Kreuzbleiche auf Wacker Thun. Beide Teams streben den ersten Saisonsieg an.

Mit Wacker Thun trifft der TSV St.Otmar auf einen Playoff-Halbfinalisten der letzten Saison. Beide Teams starteten mit einer Niederlage in die neue Meisterschaft.

Beide knapp am ersten Sieg vorbei

Während der TSV St.Otmar sich dem amtierenden Meister und Supercupsieger Kadetten Schaffhausen nach hartem Kampf nur ganz knapp geschlagen geben musste, verlor Wacker Thun eher überraschend gegen den HSC Suhr Aarau und dies auch noch mehr als klar (28:40).

Doch bereits in der zweiten Partie rückten die Thuner das Bild wieder gerade, holten sie sich doch ein Unentschieden gegen den HC Kriens-Luzern. Und auch im dritten Spiel gegen Kadetten Schaffhausen zeigten sie eine starke Leistung und verloren nur knapp (30:32).

Der TSV St.Otmar hingegen musste sich auch im zweiten Spiel (gegen Pfadi Winterthur) geschlagen geben – und zum zweiten Mal mit nur einem Tor Differenz. Für beide Teams geht es am Sonntag also darum, sich den ersten Saisonsieg zu erkämpfen.

Zwei Teams auf Augenhöhe

Interessant wird dabei sein, wie die beiden Teams den jeweiligen Topscorer des Gegners in den Griff bekommen. Bei Wacker Thun erzielte Lukas von Deschwanden im ersten Spiel sieben Treffer, im zweiten waren es 15, im dritten dann nur 3. Beim TSV St.Otmar traf Ariel Pietrasik im ersten Spiel 14-mal und im zweiten sogar 16-mal.

Mit dem TSV St.Otmar und Wacker Thun werden sich wohl zwei Teams auf Augenhöhe gegenüberstehen. Vieles wird dabei auch von der Tagesform abhängen. Immerhin können die St.Galler auf den Heimvorteil bauen. 

pez/pd