Home Region Sport Magazin In-/Ausland Agenda
Sport In-/Ausland
18.08.2022
18.08.2022 08:30 Uhr

Schweiz kämpft gegen Kanada, scheitert aber

Simon Knak und die Schweiz zeigten sich hartnäckig gegen die favorisierten Kanadier
Simon Knak und die Schweiz zeigten sich hartnäckig gegen die favorisierten Kanadier Bild: KEYSTONE/AP/JASON FRANSON
U20-WM – Die Schweiz ist an der U20-WM in Edmonton ausgeschieden. Das Team von Marco Bayer verliert den Viertelfinal gegen Gastgeber Kanada 3:6.

Die Partie begann denkbar schlecht für die Schweizer. Nach nur 67 Sekunden lagen sie in Rückstand. Und obwohl Captain Simon Knak, der beim HC Davos unter Vertrag steht, nur eine gute Minute später der Ausgleich gelang, lagen sie gegen den Turnierfavoriten, der seinen 19 Titelgewinn auf dieser Stufe anstrebt, nach 17 Minuten 1:4 im Hintertreffen. Bayer sah sich zum Handeln gezwungen und ersetzte den teils unglücklich agierenden Goalie Noah Patenaude, der 4 von 9 Schüssen auf sein Tor passieren lassen musste, mit Lausannes Kevin Pasche.

In der Folge schaffte es die Schweiz, das Geschehen ausgeglichen zu gestalten. Attilio Biasca traf zweimal und brachte die Schweiz auf 3:5 heran. Erst ein Treffer der Kanadier ins leere Tor setzte den Schweizer Hoffnungen auf ein Comeback endgültig ein Ende. Damit gewinnen die Nordamerikaner auch das 25. Duell mit der Schweiz. Im Halbfinal treffen sie nun am Freitag auf Tschechien, das überraschend den Titelverteidiger USA ausgeschaltet hat (4:2). Im zweiten Halbfinal trifft Schweden auf Finnland.

Nach diesem Turnier, welches für das 2021 aufgrund von Covid abgebrochene ausgetragen wird, steht Ende 2022/Anfang 2023 dann die "normale" U20-WM an.

Keystone-SDA