Home Region Sport Magazin In-/Ausland Agenda
In-/Ausland
11.08.2022

Zugsausfälle am Wochenende im Norden Berns

Blick auf das Wylerfeld in Bern-Wankdorf, wo die SBB mit einem Tunnel (Bildmitte) die Verkehrsströme besser entflechten wollen.
Blick auf das Wylerfeld in Bern-Wankdorf, wo die SBB mit einem Tunnel (Bildmitte) die Verkehrsströme besser entflechten wollen. Bild: KEYSTONE/PETER SCHNEIDER
Bahn – Wegen Bauarbeiten an der Entflechtung Wylerfeld ist am Wochenende die Bahnstrecke zwischen dem Berner Hauptbahnhof und Bern-Wankdorf nur beschränkt befahrbar. Reisende müssen im Fern- und im Regionalverkehr mit Fahrplanänderungen und Zugausfällen rechnen.

Wie die SBB am Donnerstag mitteilten, fährt beispielsweise der Intercity-Zug 8 (Romanshorn-Zürich-Bern-Brig) in den Nächten von Freitag auf Samstag und von Samstag auf Sonntag nur bis Zollikofen BE. Dort gilt es umzusteigen auf einen Ersatzzug. Auch bei anderen Intercity- und Regioexpress-Zügen kommt es zu Änderungen - beispielsweise auch zu verfrühten Abfahrten.

Im Regionalverkehr kommen Ersatzbusse zwischen Bern und Münsingen, Bern und Gümligen sowie zwischen Bern-Wankdorf und Ostermundigen zum Einsatz. Die SBB empfehlen, vor jeder Reise den Online-Fahrplan zu konsultieren. Die Einschränkungen dauern von Freitagabend, 22 Uhr, bis zum Betriebsschluss am Sonntagabend.

Sie betreffen unter anderem Personen, welche am Samstag an die Street Parade nach Zürich reisen wollen, wie die SBB weiter schreiben. Bei der Entflechtung Wylerfeld handelt es sich im Wesentlichen um den Bau eines Tunnels, der drei Bahntrassees unterquert und so den Bahnknoten Bern-Wankdorf entlastet.

Dort laufen die vielbefahrenen Bahnstrecken Olten-Bern, Biel-Bern und Thun-Bern zusammen. Rund 900 Züge verkehren dort täglich; teilweise überschneiden sich ihre Fahrwege. Es kommt immer wieder zu Kreuzungskonflikten, welche heute die Kapazität des Netzes einschränken.

Keystone-SDA