Home Region Sport Magazin In-/Ausland Agenda
Speicher
01.07.2022

Sanierung der Schulanlage Buchen nimmt Fahrt auf

Bild: perspektive-speicher.ch
Der durch die Gemeinde Speicher durchgeführte Projektwettbewerb für die Erweiterung des Schulhauses Buchen und den Bau einer neuen Dreifachturnhalle ist entschieden. Die Jury hat Ende Mai das beste Projekt ausgewählt.

Die Gemeinde Speicher plant die Sanierung und Erweiterung der Schulbauten und der Turnhalle im Bereich des Areals Buchen. Ziel ist eine zeitgemässe Modernisierung und Überholung des Bestandes. Zudem sollen zusätzliche räumliche Kapazitäten geschaffen werden, um den Bedarf der steigenden Schülerzahl zu decken.

Der Gebäudekomplex der Primarschule auf dem Areal Buchen wurde in den 70er und 80er Jahren gebaut und bedarf einer Sanierung sowie einer Erweiterung. Eine zeitgemässe Benutzung der Räumlichkeiten wird so ermöglicht und die Deckung des zukünftig prognostizierten Bedarfs an Klassenzimmer soll in zwei Entwicklungsetappen geschaffen werden. Weiter besteht der Wunsch, die sanierungsbedürftige Einfachturnhalle durch eine Dreifachturnhalle zu ersetzen.

Zur Erlangung eines Erweiterungsvorschlages für das Schulareal, wurde ein anonymer Projektwettbewerb im offenen Verfahren ausgeschrieben. Aus den 14 eingereichten Projekten hat sich die Jury, bestehend aus Vertretern von Gemeinde, Schule, Vereinen und Fachexperten, nach einer intensiven Auseinandersetzung mit den Projekten ein Siegerprojekt ausgewählt.

Das Projekt «dialog» der Frauenfelder Architekten Antoniol Huber Partner und parbat Landschaftsarchitektur aus St.Gallen konnte sowohl im Bereich der Schulraumerweiterung als auch der Dreifachturnhalle das Preisgericht überzeugen.

Das Siegerprojekt ist ein sorgfältig erarbeitetes Projekt mit einer vertieften Auseinandersetzung mit den Freiräumen sowie Ansätzen zur Biodiversität und Ökologie. Die beiden neuen Gebäudekörper übernehmen die asymmetrischen Satteldächer der bestehenden Schulbauten und verbinden so die diversen Volumina aus unterschiedlicher Zeit zu einem neuen, stimmigen Ganzen. Der vom Siegerteam gewählte Projekttitel «dialog» macht die Absicht der Verfasser deutlich.

Die Wettbewerbsausstellung aller eingereichten Projekte findet im Buchensaal in Speicher statt und kann an den folgenden Terminen von der Öffentlichkeit frei besichtigt werden:

  • Mittwoch, 06. Juli 2022, 17.30 bis 20 Uhr
  • Donnerstag, 07. Juli 2022, 18 bis 20 Uhr
  • Freitag, 08. Juli 2022, 18 bis 20 Uhr
  • Samstag, 09. Juli 2022, 9 bis 11 Uhr
pez/pd